Subaru Forester

Der Subaru Forester ist ein seit 1997 in vier Generationen gebauter Mittelklasse-Allradler. Während die ersten beiden Baureihen als geländegängige Subaru Kombi-Modelle erschienen, sind die beiden Nachfolger typische SUV. Die vierte Generation des Forester bieten die Subaru  Händler seit März 2013 an. Für Vortrieb sorgen ein 2.0-l-Turbodiesel mit 108 kW/ 147 PS und 350 Nm Drehmoment, ein 2.0-l-Saugbenziner mit 110 kW/ 150 PS und 198 Nm sowie ein 2.0-l-Turbobenziner mit Direkteinspritzung, der 177 kW/ 240 PS und 350 Nm mobilisiert. Die Kraftübertragung der drei Vierzylinder-Boxermotoren an den Subaru 4x4-Antrieb obliegt Sechsgang-Handschaltungen beim schwächeren Benziner und dem Diesel, während das Lineartronic-CVT-Getriebe für den kleinen Ottomotor optional und den kraftvollen Forester 2.0 XT ausschließlich verfügbar ist. Der Subaru Forster Verbrauch liegt zwischen 5,7 und 8,5 l/100 km, was CO2-Emissionen von 150 bis 197 g/km gleichkommt. Flott sind die bei 264 cm Radstand 460 cm langen, 180 cm breiten und 174 cm hohen Subaru SUV auch, je nach Modell sind 190 bis 221 km/h Spitze drin.

Subaru Forester ©SUBARU Deutschland GmbH