Mazda CX-5 2015 und Mazda6 2015 zeitgemäß ausgestattet

Beide Mazda Modelle kommen mit modernen Assistenzsystemen
Mazda CX-5 2015 und Mazda6 2015 zeitgemäß ausgestattet

Neben dem Weltdebüt des neuen Mazda CX-3 2014 in Kalifornien präsentieren sich der Mazda CX-5 2015 und der Mazda6 2015 ebenfalls erstmals dem Publikum.

2015_Mazda6_2014_LAAS_EU_WGN_Action_3__jpg300

Einer der optischen wie technischen Glanzpunkte, die der Mazda CX-5 2015 sowie Mazda6 Kombi und Limousine erhalten, sind die je nach Ausstattung verbauten Voll-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht. Sie verpassen der Frontpartie mehr Schmiss und lassen herkömmliche Scheinwerfer in Sachen Ausleuchtung und Energieeffizienz alt aussehen. Noch wegweisender ist das adaptive Voll-LED-Licht, das durch gezieltes An- oder Abschalten einzelner Lichtsegmente die Straßenausleuchtung stets ideal auf die Fahrbedingungen abstimmt, ohne andere Fahrer zu blenden. Außerdem wurde das Portfolio an hochmodernen i-ActivSense Assistenzsystemen erweitert.

MRCC für Mazda CX-5 und Mazda6

Beide Mazda Modelle warten nun zum Beispiel mit dem aktiven Spurhalteassistenten LAS (Lane-Keep Assist System) auf, der auf ein drohendes Verlassen der Fahrspur mit Vibrationen im Lenkrad hinweist und mit Lenkunterstützung dazu beiträgt, den Fahrzeug zurück auf den Pfad der Tugend zu geleiten. Außerdem kommt der Mazda CX-5 2015 in den Genuss der adaptiven Temporegelanlage mit radarbasierter Abstandsregelung MRCC (Mazda Radar Cruise Control) und des aktiven Bremseingriffs SBS (Smart Brake Support) – zwei vom Mazda6 bekannte Features, die jetzt auch im CX-5 Unfälle bei Autobahngeschwindigkeit verhindern helfen.

Mazda Modelle optional mit City-Notbremsassistent Plus verfügbar

Zudem kann sowohl der Mazda CX-5 2015 als auch der Mazda6 2015 mit dem erweiterten City-Notbremsassistent Plus geordert werden, der jetzt nicht nur bis 30 km/h Zusammenstöße mit vor dem Mazda befindlichen Fahrzeugen unterbindet oder entschärft, sondern auch beim Rückwärtsfahren bei eventuellen Fahrzeugen selbständig abbremst. Eine weitere Neuheit für die zwei Mazda Modelle ist die Ausparkhilfe RCTA (Rear Cross Traffic Alert), die die Sensoren des Spurwechselassistenten RVM (Rear Vehicle Monitoring) nutzt und beim Rückwärtsfahren den Querverkehr überwacht und signalisiert. Ausstattungsabhängig an Bord ist die neue Müdigkeitserkennung DAA (Driver Attention Alert), die das Verhalten des Fahrers kontrolliert und ihn nötigenfalls zum Aufsuchen eines Rastplatzes bittet.

Bild: der aufgefrischte Mazda6 Kombi © Mazda Motor Europe GmbH