Neuer Ford Mondeo kommt mit Hochleistungs-Pollenfilter

Das Luftfiltersystem zieht nach dem Mondeo in weitere Baureihen
Neuer Ford Mondeo kommt mit Hochleistungs-Pollenfilter

Der neue Ford Mondeo weist ein hochwirksames Luftfiltersystem auf, das auch mikroskopischen Staub sowie bis zu 99 Prozent aller Pollen, Partikel und gasförmiger Giftstoffe verhaftet.

FordMondeo_Wagon_12

Der hausintern entwickelte Hochleistungsfilter gehört zur Serienausstattung des neuen Mondeo. In Zukunft wird er auch für weitere Ford Modelle erhältlich sein, so etwa für die nächste S-MAX Generation, die 2015 in die Showrooms der Ford Händler rollt. Der neue Innenraumfilter gehört zur serienmäßigen Mondeo-Klimaanlage und liegt technologisch der Aktivkohle zugrunde, wie sie auch bei Atemschutzmasken Verwendung findet. Ein Sensor untersucht stetig die Güte der Außenluft, etwa die Anteile von Kohlenmonoxid, Stickoxiden, Pollen und Partikeln. Nötigenfalls unterbricht der Sensor selbständig den Zustrom von Außenluft in den Fahrgastraum und aktiviert gleichzeitig auch den Hochleistungs-Filter.

Der Filter des Ford Mondeo steigert die Sicherheit deutlich

„Der Klimawandel und die zunehmende Schadstoffbelastung bedeuten, dass Allergiker zwischen Januar und Oktober besonders stark betroffen sind. Eine reduzierte Pollenbelastung bietet erhebliche Vorteile sowie ein Plus an Komfort und Sicherheit“, lobt Uwe Berger, Leiter Pollenforschung, Medizinische Universität Wien das neue Filtersystem im Ford Mondeo. So schließen Autofahrer, die bei einer Geschwindigkeit von 95 km/h beispielsweise wegen eines durch Pollenflug ausgelösten Heuschnupfens niesen müssen, unweigerlich die Augen und legen dabei eine Distanz von rund 20 Metern im Blindflug zurück.

Lange Filter-Wechselintervalle beim Ford Mondeo

„Frische Luft kann man zwar nicht sehen, sie ist aber ein wichtiger Bestandteil des Innenraumkomforts, insbesondere in jenen Ford-Fahrzeugen, die wir mit dem neuen Filter ausstatten werden“, erklärt Volker Scheer, Technical Expert, Environment and Health, Ford of Europe. „Der neue Filter im Mondeo ist 50 Prozent wirksamer als der Vorgänger in der Filtration von ultrafeinem Staub mit einem Durchmesser kleiner als einem Tausendstel eines menschlichen Haars.“ Das Filtersystem im neuen Ford Mondeo ist nicht nur sehr leistungsstark, sondern punktet auch mit hohen Wartungsintervallen: Es muss nur alle zwei Jahre beziehungsweise alle 30.000 Kilometer gewechselt werden – beinahe doppelt so lange wie bei der Filter-Vorgängergeneration.

Bild: Der neue Ford Mondeo ©Ford Media