Neuer Kia Sorento triumphiert beim Euro NCAP

Der neue Sorento bietet zahlreiche aktive Sicherheitssysteme
Neuer Kia Sorento triumphiert beim Euro NCAP

Der neue Kia Sorento hat im Euro NCAP Crashtest die Bestwertung von fünf Sternen erhalten. Die Karosserie der dritten Generation vom Kia SUV besteht zu 52,7 Prozent aus ultrahochfestem Stahl und erweist sich damit als besonders stabil und verwindungssteif.

Neuer-Kia-Sorento

Der Kia Sorento Test des Euro NCAP resultierte in allen vier Test-Kategorien mit hohen hohe Wertungen: 90 Prozent der maximalen Punktzahl gab es beim Insassenschutz für Erwachsene und 83 Prozent für Kinder. Die Sicherheitssysteme holten 71 Prozent der möglichen Punkte, der Fußgängerschutz 67 Prozent. Besonders honoriert wurde die Stabilität der Fahrgastzelle, die den Insassen auf allen Sitzplätzen des Sorento bei einem Unfall äußerts gut schützt. Die Tests brachten zudem zu Tage, dass der Fahrer und die Passagiere – auch die in der dritten Sitzreihe – effektiv gegen Kopf- und Nackenverletzungen geschützt sind. Das Verletzungsrisiko für Fußgänger wird durch die aktive Motorhaube deutlich reduziert.

Der neue Sorento biete sicheren Fahrspaß

Zu den Technologien des neuen Kia Sorento, die der aktiven Sicherheit förderlich sind, zählen neben dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESC auch die Gegenlenkunterstützung VSM. Dieses „Vehicle Stability Management“ stellt eine ideale Zusammenarbeit vom ESC und der elektrisch unterstützter Servolenkung sicher, und wodurch aktiv einem Über- oder Untersteuern des Fahrzeugs vorgebeugt wird. Der neue Sorento, das je nach Ausführung als Fünf- oder Siebensitzer zur Verfügung steht ist, zieht im ersten Halbjahr 2015 in die Showrooms der europäischen Kia Händler.

An hilfreicher Elektronik mangelt’s im Kia Sorento nicht

Der neue Kia Sorento wartet ab Marktstart mit modernsten aktiven Assistenzsystemen auf. So rollt der Kia Sorento 2015 ausstattungsabhängig mit radarbasierter adaptiver Temporegelanlage einschließlich Frontkollisionswarner (Adaptive Smart Cruise Control, ASCC), einer Verkehrsschilderkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen (Speed Limit Information Function, SLIF), einem Spurwechselassistent mit Blind Spot Detection (BSD), ein Querverkehrwarner zur Erkennung von Fahrzeugen im toten Winkel beim Querausparken (Rear Cross-Traffic Alert, RCTA) und einem Spurhalteassistent (Lane Departure Warning System, LDWS) an.

Bild: der neue Kia Sorento ©Kia Motors Deutschland GmbH