Neuer Polo GTI debütiert in Paris

Neuer Polo GTI debütiert in Paris

Auf dem Mondial de l`Automobile in Paris 2014 feiert die jüngste Generation seines kompakten Bruders Weltpremiere: Der Polo GTI. Er kann noch in diesem Monat bestellt werden.

DB2014AU01132_large

 

Die vierte Generation des am charakteristischen roten Streifen im Waben-Kühlergrill erkennbaren Polo GTI wird von einem neuen 1.8 TSI befeuert; mit 141 kW/192 PS bei 4.200 respektive 5.400 bis 6.200 Umdrehungen leistet er 12 PS mehr als der Vorgänger mit dem 1.4 TSI. Die Version mit 7-Gang-DSG liefert zwischen 1.300 und 5.400 Touren 250 Nm Drehmoment, während der neue VW Polo GTI mit Handschaltung von 1.400 bis 4.200 Umdrehungen auf satte 320 Nm kommt.

Der VW Polo GTI ist überraschend sparsam

Der neue Polo GTI ist 236 km/h schnell. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der Polo GTI in beiden Getriebevarianten in 6,7 Sekunden. Dennoch erweist sich der Hot Hatch nicht als Säufer: Mit dem 7-Gang-DSG verbraucht der potente VW Kleinwagen im Schnitt 5,6, mit der 6-Gang-Schaltung sind es 6,0 l/100 km. Dies entspricht CO2-Emissionen von 129 beziehungsweise 139 g/km. Hinter den serienmäßigen 17-Zoll-Alufelgen im GTI-Design sorgen die rot lackierten Bremssättel für standesgemäße Verzögerung.

Der Polo GTI-Fahrer sieht Rot

Das vom Golf GTI adaptierte Ledersportlenkrad des VW Polo GTI wird wie Schaltknauf und Handbremshebel von rote Kontrastnähten verziert; auch die Fußmatten sind rot gekedert. Fahrer- und Beifahrer thronen auf höhenjustierbaren und beheizbaren Sportsitzen. Die schwarzen Außenflächen weisen ebenfalls roten Ziernähte auf, die Mittelbahnen tragen den exklusiven Stoff „Clark“ – schon der erste GTI des Jahres 1976 hatte serienmäßig Sportsitze im Karo-Design. Die vordere Mittelarmlehne mit Staufach, ein Kombiinstrument im GTI-Look, der schwarze Dachhimmel und Pedalkappen in Alu-Optik komplettieren das Interieur vom VW Polo GTI 2015 das dynamisch-exklusive Ambiente ab.

Bild: der neue VW Polo GTI ©Volkswagen AG 2014