Neuer Renault Espace erstmals mit Head-up-Display

Neuer Renault Espace erstmals mit Head-up-Display

Infotainment gehört zu den größten Themen auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon. Dem hat sich auch der neue Renault Espace nicht verschlossen.

r141059h

Das Interieur des neuen Renault Espace ist durch seinen Hightech-Charakter geprägten. Ein hochauflösender TFT-Monitor auf der Fahrerseite stellt dem Piloten sämtliche Fahrzeug- und Fahrtdaten bereit. Zusätzlich bieten die Renault Händler erstmalig in einem Serienmodell der Franzosen ein Head-up-Display an, das in farbiger Darstellung fahrtrelevante Informationen wie das momentane Tempo, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Navigationshinweise direkt im Blickfeld des Fahrers anzeigt.

Touchscreen im neuen Renault Espace serienmäßig

Als weiteres Display weist Cockpit des neuen Espace den nahtlos ins Armaturenbrett integrierten, vertikal positionierten 8,7-Zoll-Touchscreen für das serienmäßige R-Link 2 Online-Multimediasystem auf. Die aufrechte Unterbringung weit oben im Instrumententräger vom Renault Van rückt den Bildschirm Display besser ins Blickfeld. Zudem stimmt auf diese Weise die Darstellung auf dem Monitor besser mit dem Blickwinkel des Fahrers auf die Straße überein.

Über das R-Link 2 Online-Multimediasystem im Espace

Im Renault Espace debütiert die jüngste Evolutionsstufe des Online-Multimediasystems R-Link. Beim neuen R-Link 2 spricht der hochauflösende Monitor mithilfe moderner Kapazitiv-Technologie nun noch sensibler und rascher auf Berührung an und erlaubt das Zoomen und Blättern. Neben zusätzlichen Features wie dem Einklappen der Fondsitze und der Steuerung des Multi-Sense Systems beinhaltet das R-Link 2 im Renault Espace 2015 außerdem ein neues vernetztes 3-D-Navigationssystem aus dem Hause TomTom.

Bild: Im neuen Renault Espace ©Renault Deutschland AG