Neuer Renault Espace zunächst mit drei Motoren lieferbar

Neuer Renault Espace zunächst mit drei Motoren lieferbar

Spritverbrauch und CO2-Ausstoß des neuen Renault Espace liegen mehr als 20 Prozent unter den Werten des Vorgängermodells. Der Renault Van ist zum Marktstart mit drei 1,6-Liter-Motoren verfügbar, allesamt mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergie-Rekuperation.

r141044h

Der Energy TCe 200-Benziner für den Renault Espace 2014 exklusiv erhältlich. Das 147 kW/200 PS starke Turbomotor bietet reich Dampf schon im Drehzahlkeller: Das Maximaldrehmoment von 260 Nm liegt bei 2.500 Nm an. Die Kraftübertragung obliegt dem neuen, eng gestuften 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. Für noch mehr Fahrspaß bieten die Renault Händler für den TCe 200 außerdem das Multi-Sense-System an, mit dem sich einige Motor- und Fahrwerksparameter verstellen lassen. Basisdiesel vom neuen Espace ist der Energy dCi 130 mit 96 kW/130 PS und 320 Nm Drehmoment, die bereits bei 1.750 Touren anliegen und über eine Sechsgang-Handschaltung verwaltet werden.

Der Biturbo Diesel des Renault Espace kommt mit EDC-Getriebe

Darüber rangiert im Espace der Energy dCi 160 mit 118 kW/160 PS. Er wartet mit zwei hintereinander geschalteten, verschieden großen Ladern auf, die drehzahlabhängig einzeln oder gemeinsam die Ansaugluft verdichten. So lässt sich einerseits kraftvolles Drehmoment bei geringen Drehzahlen und andererseits mehr Leistung in oberen Drehzahlbereich abrufen. Der Biturbo-Diesel des Renault Espace liefert sein maximales Drehmoment von 380 Nm gleichfalls bei 1.750 Umdrehungen. Das hochmoderne Triebwerk überträgt seine Kraft über das 6-Gang-EDC-Doppelkupp­lungsgetriebe an die Antriebsräder. Der stärkere der beiden Renault dCi Motoren 160 kann mit dem Multi-Sense System geordert werden.

Dynamische Allradlenkung 4Control neu im Espace

Zu den besonderen Highlights des neuen Renault Espace gehört die dynamische Allradlenkung „4Control“ des Espace, die in der Trimmlinie „Initiale Paris“ serienmäßig und sonst optional verfügbar ist. Die mitlenkende Hinterachse steigert die Fahrsicherheit und Lenkpräzision gleichermaßen. Bei niedrigem Tempo wie im Stadtverkehr schlagen die Hinterräder entgegengesetzt zur Vorderachse ein, was Lenk-, Wende- und Parkmanöver erleichtert. Bei höheren Geschwindigkeiten lenken die Hinterräder in dieselbe Richtung wie die Vorderräder. 4Control leistet dann mit allen Rädern Widerstand gegen die Fliehkraft, die die Hinterachse in der Kurve normalerweise kurvenauswärts drückt. Dies erhöht die Sicherheit im Renault Espace 2015 erheblich.

Bild: der neue Renault Espace ©Renault Deutschland AG