Was ist am Citroën C4 2015 neu?

Citroën verbessert den C4 in diversen Details
Was ist am Citroën C4 2015 neu?

Die zweite Generation des Citroën C4 feierte 2010 Markteinführung und hat daher dringend eine Auffrischung verdient. So rollt der Citroën C4 2015 mit einer neuen Lichtsignatur, nützlichen Technologien und zeitgemäßen Motorisierungen an.

14L12_1_03

Leicht zu erkennen ist der Citroën C4 2015 an seiner neuen Lichtsignatur: LED-Tagfahrleuchten verleihen der Frontpartie mehr Ausdruckskraft, 3D-Rückleuchten akzentuieren die Dynamik der Heckpartie. Innen spendiert Citroën dem C4 neue Sitzbezüge und einen Instrumententräger mit neuem zentral positioniertem 7-Zoll-Touchscreen zwecks unkomplizierterer Bedienung. Straßenunebenheiten werden herausgefiltert, ohne das Fahrerlebnis einzuschränken. An Bord sind die wirkungsvolle Geräuschisolation, der Sitzkomfort, der Fahrersitz mit Massagefunktion sowie das Panoramaglasdach samt elektrischem Sonnendach dem Wohlbefinden förderlich.

Annehmlichkeiten im C4

Neu ist am Citroën C4 2015 unter anderem das schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, das die Bedienung ebenso erleichtert wie der neue 7-Zoll-Touchscreen, mit dem alle Funktionen wie Medienwiedergabe und Navigation kontrolliert werden können. Hinzu kommen im Citroën Kompaktwagen Technologien zur Vereinfachung des Fahrens wie etwa die Berganfahrhilfe, die intelligente Traktionskontrolle und der Totwinkel-Assistent. Vernetzt leben lässt es sich an Bord mithilfe der Citroën Connect Box. Sie umfasst zusätzlich Features wie Notruf und Assistance System, ein virtuellen Wartungsheft und die Eco Driving-Hinweise, die über das Internet aufgerufen werden können.

Zivilisierte Trinksitten adeln den Citroën C4 2015

Die Citroën Händler bieten den C4 2015 mit sparsamen Motoren an: Die Dreizylinder-Benzinmotoren PureTech und die BlueHDi-Turbodiesel entsprechen allesamt der Euro-6-Abgasnorm. In Kombination mit Start-Stop-System und Leichtlaufreifen punkten sie mit niedrigem Spritverbrauch: Der handgeschaltete Citroën C4 BlueHDi 100 gibt sich mit 3,6 l/100 km zufrieden und emittiert 95 g CO2. Der überschaubare Konsum des C4 130 PureTech Stop&Start EAT6 von 5,0 l/100 km, was einen CO2-Ausstoß von 115 g darstellt, kann sich ebenfalls sehen lassen. – eine beachtliche Leistung, die auch auf das neue EAT6 Automatik zu verdanken.

Bild: der überarbeitete Citroën C4 ©AUTOMOBILES CITROËN