Was ist beim Mitsubishi Pajero 2015 neu?

Mitsubishi aktualisiert den Pajero in vielen Details
Was ist beim Mitsubishi Pajero 2015 neu?

Zum Modelljahr 2015 wechseln die Namen der Ausstattungslinien des Pajero und werden den übrigen Mitsubishi Modelle angepasst. Auffällig: Die Kotflügelverbreiterung in Wagenfarbe erhält jetzt auch der dreitürige Pajero ab Werk, bisher war sie für den Fünftürer reserviert.

201410140_1

Einstiegsmodell ist der Mitsubishi Pajero Dreitürer zum Basispreis von 32.990 Euro, der unter anderem mit Klimaautomatik, Zentralverriegelung samt Fernbedienung, elektrischen Fensterhebern und einem CD-MP3-Radio aufwartet. Neue 17-Zoll-Alufelgen, die Mittelkonsole mit Ablagefach und Pianolackoptik, die beheizbaren Außenspiegel, die Fußraumbeleuchtung vorne und hinten sowie den silberfarbenen Rahmen an den Lüftungsdüsen sind weitere Merkmale des neuen Jahrgangs. Vordere Seitenairbags und Kopfairbags in beiden Sitzreihen ergänzen die Sicherheitsausstattung. Im Pajero gibt es zudem künftig eine USB-Schnittstelle am Audiosystem sowie zur Schonung vom Futter der Hosentasche einen klappbaren Autoschlüssel.

Mitsubishi Pajero Plus üppig ausgestattet

Der gehobener ausgestattete Pajero Plus glänzt ab 38.990 Euro mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern, einer neu gestalteten Reserveradabdeckung beim Fünftürer und ebenso wie die Türgriffe in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkleuchten. Im neu gestalteten Frontstoßfänger sind die serienmäßigen Xenonscheinwerfern, die LED-Tagfahrleuchten und die Nebelscheinwerfer integriert; dunkles Privacy-Glas, Trittbretter und der silberfarbene Unterfahrschutz runden den Auftritt des Mitsubishi Pajero Plus ab. Innen sorgen Alupedale für eine sportliche Note, via Bluetooth werden Smartphones integeriert. Der Fahrersitz kann beim dreitürigen Mitsubishi Geländewagen elektrisch verstellt werden, beim Fünftürer sogar beide Vordersitze. Der Fernlichtassistent beugt einer Behinderung des Gegenverkehrs vor und wählt selbständig die korrekte Beleuchtung in der Dunkelheit. Licht- und Regensensor sowie einen Tempomat gibt’s beim Plus ebenfalls ab Werk. Das Hinterachsdifferenzial lässt sich zu 100 Prozent sperren, das Bild der Rückfahrkamera zeigt nun ein 6,1-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole an. Das Multifunktionslenkrad, Schaltknauf und Handbremsgriff sind mit Leder bezogen, die beheizbaren Vordersitze und die Rückbank tragen dunkelbraune Teilleder-Bezüge.

Im Pajero Top bleiben keine Wünsche offen

Der Mitsubishi Pajero Top ist die neue Spitzenversion. Hier veredelt Chrom die Außenspiegelkappen und Türgriffe, die Dachreling fasst ein elektrisches Glas-Schiebe-Hubdach ein. Den Insassen schmeichelt eine Volllederausstattung, den Lenkradkranz bildet eine Wurzelholz-Lederkombination. Das Mitsubishi Multi Communication System mit Navigation und zwei SD-Slots bis 32 GB, TMC sowie CD-MP3-Radio sorgt für den guten Ton und übenimmt verlässlich die Routenführung. Beim dreitürigen Pajero Top stellt die Mitsubishi Power Sound Anlage erstklassigen Musikgenuss sicher, der nur noch vom Rockford Acoustic Design Premium Sound System im Fünftürer getoppt wird. Der Mitsubishi Pajero Preis des „Top“ beginnt bei 44.990 Euro.

Bild: der Mitsubishi Pajero Fünftürer ©MMD Automobile GmbH