54 Prozent Zuwachs bei größeren Mazda Autos

Ohne Abwrackprämie weniger Mazda Pkw verkauft

Obwohl weniger Mazda Autos verkauft wurden, konnte der Marktanteil auf knapp 1,4 Prozent  gesteigert werden. Im bisherigen Jahresverlauf von Januar bis Juli wurden in Deutschland knapp 27.700 konnte Mazda Pkw abgesetzt.

54 Prozent Zuwachs bei größeren Mazda AutosVerkaufsschub für den Mazda CX-7 © Mazda Motor Europe GmbH

Trotz eines Rückgangs der Mazda Pkw-Neuzulassungen von 29 Prozent gegenüber dem Juli 2009 bietet das aktuelle Juli-Ergebnis von verkauften 3.210 Mazda Autos Anlass zum Optimismus. Denn erstens ist der Mazda Absatz in Deutschland weniger stark zurückgegangen als der gesamte Pkw-Markt (- 31 Prozent), und zweitens ist der Rückgang in erster Linie auf die erwartungsgemäß geringeren Verkaufszahlen des Mazda2 zurückzuführen, dessen Nachfrage im letzten Jahr stark durch die Umweltprämie gefördert wurde. Der Rückgang beim Mazda3 von 35 Prozent ist zum einen ebenfalls auf Effekte aus der Umweltprämie und zum anderen auf die Markteinführung der Baureihe im Juni 2009 zurückzuführen.

Mazda Autos oberhalb des Mazda3 legen zu

Allerdings haben die größeren Mazda Autos im Juli 2010 gegenüber dem Vorjahresmonat abermals deutlich zugelegt. Einen kräftigen relativen Zuwachs verbucht der Mazda CX-7 mit 352 Einheiten (+ 2.833 Prozent). Der Grund für den Erfolg des sportlichen Crossover-Modells liegt im neuen Mazda Diesel-Motor der jüngsten Modellüberarbeitung. Der Mazda6 liegt mit 702 Einheiten um sieben Prozent über dem Vorjahresmonat. Auch der Mazda MX-5 (316 Zulassungen, + 136 Prozent) und der Mazda5 (635 Zulassungen, + 24 Prozent) zählen zu den Gewinnern des Mazda Pkw-Programms. Insgesamt liegen die größeren Baureihen oberhalb des Mazda3 um 54 Prozent über dem Niveau des Vorjahres-Monats.

Kleine Mazda Pkw sollen durch Sondermodelle bald nachziehen

„Die Rückgänge beim Mazda2 und beim Mazda3 waren aufgrund der besonderen Konstellationen in diesen Baureihen zu erwarten“, kommentiert Josef A. Schmid, Geschäftsführer Mazda Motors Deutschland GmbH, die Verkaufszahlen der Mazda Pkw in Deutschland. „Wir sind zuversichtlich, dass die Nachfrage im Kleinwagen- und Kompaktsegment bei uns bald wieder anziehen wird, denn wir bieten ab diesem Monat für den Mazda2 und den Mazda3 attraktive Sondermodelle anlässlich unseres 90-jährigen Firmenjubiläums an. Aktuell können wir uns über die enormen Zuwächse in den größeren Mazda Baureihen freuen, die mit höheren Umsätzen und Erträgen für unsere Händler und uns verbunden sind“, so Schmid.