Absatz von Volkswagen Nutzfahrzeuge erreicht Vorjahresniveau

270.700 VW Transporter im ersten Halbjahr 2013 ausgeliefert

Volkswagen Nutzfahrzeuge verzeichnete in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres stabile Auslieferungszahlen. So händigte Europas führender Hersteller leichte Nutzfahrzeugen bis Ende Juni seinen weltweiten Kunden 270.700 VW Transporter aus.

Absatz von Volkswagen Nutzfahrzeuge erreicht VorjahresniveauVW Amarok ©Volkswagen AG

Die Nfz-Auslieferungen der VW Händler übertraf mit einer Steigerung von 0,2 Prozent lagen das Vorjahresniveau geringfügig. In Westeuropa nahmen die Auslieferungen der Wolfsburger Lieferwagen und Kleintransporter zwischen Januar und Juni 2013 um 6,6 Prozent auf 135.300 Einheiten gegenüber dem Vorjahreszeitraum ab. Die osteuropäischen Vertretungen brachten bis Ende Juni 19.000 VW Transporter an den Mann, ein Minus von 9,6 Prozent.

VW Transporter außerhalb Europas auf Erfolgskurs

Die in vielen Nationen Europas durch widrige Rahmenumstände einbrechenden Nutzfahrzeug-Märkte sind im Halbjahresvergleich auch im Absatz von Volkswagen Nutzfahrzeuge feststellbar. Dem gegenüber stehen Zuwächse speziell in Südamerika, die bei der Kompensation der europäischen Marktschwäche helfen. Die Verkaufszahlen der südamerikanischen Volkswagen Händler stieg um 12,7 Prozent auf 76.300 VW Transporter. Auch andere außereuropäische VW Autohäuser verbuchten zweistellige Wachstumsraten.

Volkswagen Nutzfahrzeuge ist für die alte Welt zuversichtlich   

Den Absatz der VW Transporter kommentierte Bram Schot, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge für Vertrieb und Marketing: „Die Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge bieten überzeugende Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden und sind damit ein wesentlicher Schlüssel für die erfreulich stabile Entwicklung im ersten Halbjahr. Uns ist bewusst, dass auch die zweite Jahreshälfte marktseitig insbesondere in Europa von Unsicherheit geprägt sein wird, sehen dieser Herausforderung aber zuversichtlich entgegen.“