Audi AG erreicht Absatzziel für 2015 bereits 2013

Über 1,5 Millionen Audi Modelle an Kunden ausgeliefert

Ein besonderer Moment für die Marke mit den Vier Ringen: Im Audi Forum Ingolstadt wurde bereits am Montag der 1,5-millionste Audi seit Jahresanfang seinem Käufer überreicht. Damit ist die Audi AG schon zwei Jahre früher ins für 2015 gesetzte Absatzziel gefahren.

Audi AG erreicht Absatzziel für 2015 bereits 2013Übergabe des 1,5-millionsten Audi an eine deutsche Kundin ©Audi

„Mit unserer Mannschaft schreiben wir heute Audi-Geschichte: 2005 haben wir uns gemeinsam ein sehr sportliches Ziel gesetzt und seither eine beispiellose Marken- und Modelloffensive gezündet“, freute sich Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG. „Daran knüpfen wir nahtlos an und erweitern unser Portfolio von aktuell 49 auf 60 Modelle bis 2020. Gerade im SUV-Segment und in der besonders prestigeträchtigen Oberklasse sehen wir noch deutliches Potenzial.“

Absatz der Audi Modelle in zehn Jahren verdoppelt

Mit mehr als 1,5 Millionen Auslieferungen in 2013 wird die Audi AG ihre weltweiten Verkäufe innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt haben. 2003 händigten die Audi Händler noch rund 769.900 Neuwagen an ihre Kunden aus. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, und Vertriebschef Luca de Meo überreichten höchstselbst die Autoschlüssel für das Jubiläums-Fahrzeug. Hierbei handelt es sich um einen in Audi A3 Sportback für eine Käuferin aus Deutschland.

Audi AG seit Januar 201 mit Vollgas unterwegs

„Wir erreichen mit dem heutigen Tag unser Zwischenziel deutlich früher als geplant, trotz extrem schwieriger Bedingungen in vielen Märkten“, erklärte Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der Audi AG. „Wir nehmen damit unsere nächste Zielmarke ins Visier und gehen mit Rückenwind auf den Jahresabsatz von zwei Millionen Autos bis 2020 zu.“ Zuletzt verbuchte Audi in diesem November den 47. Rekordmonat hintereinander seit Januar 2010. Im aktuellen Jahresverlauf toppten die weltweiten Verkaufszahlen der Audi Modelle bis November den bisherigen Bestwert aus dem Vorjahr um 7,4 Prozent.