Audi Autohäuser setzen weltweit rund 1.003.900 Autos ab

Audi Händler stellen per November Absatzrekord von 2008 ein

Die Audi Händler haben schon in den ersten elf Monaten ihren Rekordabsatz von 2008 egalisiert: Von Januar bis November verkauften Audi Autohäuser rund 1.003.900 Fahrzeuge.

Audi Autohäuser setzen weltweit rund 1.003.900 Autos abAudi A4L Montage in China ©Audi AG

Damit stellen die Audi Autohäuser für ihre Marke mit den Vier Ringen bereits jetzt das Absatzergebnis des bisher stärksten Verkaufsjahres der Unternehmensgeschichte (1.003.469) in den Schatten. Im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des krisenbedingt flaueren Jahres 2009 kletterten die Absatzzahlen der Audi-Modelle um 15,3 Prozent. Daran beteiligt waren die hohe Wachstumsraten in China, wie auch der zunehmende Erfolg der Marke in den USA. Zugleich verzeichnen die Audi Händler in Deutschland wieder mehr Verkäufe.

Audi Händler vom A1 begeistert

„Die Auftragseingänge in Deutschland steigen weiter, vor allem auf dem wichtigen Flottenkundenmarkt. Zugleich stößt der Audi A1 auf hohes Interesse bei unseren Privatkunden“, kommentierte Peter Schwarzenbauer, Vorstand Vertrieb und Marketing der Audi AG das beachtliche Ergebnis der Audi Händler. Er fügte hinzu, dass die Audi Autohäuser weiterhin viele Kunden anziehen werden.„Trotz des hohen Wachstums der letzten Monate in China wird Deutschland das Kopf-an-Kopf-Rennen unserer größten Märkte 2010 noch einmal für sich entscheiden.“

Audi Autohäuser im Weihnachtsstress

Die Audi Autohäuser auf dem deutschen Heimatmarkt feierten die um 1,0 Prozent auf 22.055 Einheiten gestiegenen Verkaufszahlen im November; über die ersten elf Monate des Jahres fanden die Audi Autos jedoch nur 205.207 Abnehmer, was für den Heimatmarkt von Audi ein Minus von 2,9 Prozent darstellt. Im Dezember werden die Audi Händler laut Schwarzenbauer dank hoher Auftragseingänge allerdings noch auf einen ein starken Jahresabschluss kommen.