Audi feiert neuen Absatzrekord im Juli

Audi Händler liefern weltweit rund 106.000 Autos aus

Für die Audi AG erwies sich der Juli 2011 als absatzstärkster der Firmenhistorie: Die weltweiten Audi Händler lieferten gut 106.000 Autos an ihre Kunden aus, ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Audi feiert neuen Absatzrekord im JuliWachstumstreiber Audi A7 ©Audi AG

Audi verbuchte auf seinen wichtigsten Exportmärkten China, den USA und Großbritannien im Vergleich zu den Vormonaten beschleunigtes Wachstum; auch die Verkäufe in Deutschland legen weiter zweistellig zu. Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb der Audi AG, erklärt das mit den neusten Modellen: „Wir sehen den stärksten Zuwachs bei unseren Oberklassemodellen: Die neue A6 Limousine kommt hervorragend in Europa an und ist seit Juli auch in den USA zu kaufen.“ Dort erfährt auch der A7 aktuell seine bei weitem größte Nachfrage außerhalb Deutschlands: „Die Bestelleingänge für den A7 liegen vor allem in den USA deutlich über unseren Erwartungen.“

Goldesel: Chinesische Audi Händler

Der Audi A7 wird in China zum Ende des Jahres lanciert; die Langversion der Audi A6 Limousine rollt dort 2012 in die Showrooms. Schon jetzt zog das Wachstum in China für die Marke mit den Vier Ringen weiter an: Im Juli verkauften die Audi Händler 27.767 Fahrzeuge, 35,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Per Juli betrug der Absatz im Reich der Mitte mit 168.466 Einheiten deutlich mehr als der des deutschen Heimatmarktes.

Audi mit dem A6 auf Erfolgskurs

Die Audi Verkäufe im Inland wuchsen im letzten Monat um 13,8 Prozent auf 21.423 Pkw; über die ersten sieben Monaten setzte Audi in Deutschland damit 146.514 Fahrzeuge ab, plus 15,4 Prozent. In Westeuropa übertrafen die Verkaufszahlen der Audi Händler im Juli den Vorjahresmonat um 7,1 Prozent; über die ersten sieben Monaten stiegen die Absatzzahlen um 12,1 Prozent. Als Wachstumstreiber für Audi etablierten sich neben der A6 Limousine die SUV Q5 und Q7.