Audi Händler legen im Februar um 6,8 Prozent zu

Weltweit rund 117.500 Audi Modelle ausgeliefert

Die Audi Autohäuser haben im Februar weltweit rund 117.500 Automobile verkauft, 6,8 Prozent mehr als im Vorjahrsmonat. Damit stieg der Absatz der Audi AG seit Jahresbeginn gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 um 9,3 Prozent auf gut 242.400 Auslieferungen.

Audi Händler legen im Februar um 6,8 Prozent zuAbsatztreiber Audi S3 Limousine ©Audi AG

„Audi hat den positiven Jahresstart im Februar fortgesetzt, trotz spürbarer Sondereffekte in wichtigen Übersee-Märkten“, freute sich Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der Audi AG. „In Europa gewinnen einige Märkte auf nach wie vor niedrigem Niveau an Stabilität. Dort punkten wir bereits mit der neuen A3 Limousine, die in den kommenden Wochen auch in China und den USA und damit in ihren beiden wichtigsten Absatzmärkten an den Start gehen wird.“ Die Audi Modelle der A3-Reihe legten im Februar weltweit um 43,0 Prozent auf 19.568 Exemplare zu. Die Audi Händler verbuchten ferner ein 8,8-Prozent-Plus beim A7 Sportback, während der Q7 um 31,8 Prozent auf 4.589 Einheiten kletterte

Europäische Audi Händler atmen auf

Zu den Märkten, in denen die neuen Audi Modelle besonders erfolgreich Kunden überzeugt, gehört etwa die Türkei: Im Februar überreichten die dortigen Audi Händler 1.105 Automobile und damit 29,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auch Südeuropa erfreuten sich die Audi Neuwagen gehobener Nachfrage So stiegen die Auslieferungen in Spanien um 1,6 Prozent auf 4.149 Fahrzeuge und in Italien um 16,0 Prozent auf 4.202 Einheiten. In Deutschland stieg der Audi-Absatz um 10,1 Prozent auf 21.806 Exemplaren Autos, während er in Großbritannien um 8,3 Prozent auf 4.820 Autos kletterte. Auch diese Märkte trugen mit ihren deutlichen Zuwächsen zum positiven Monatsabschluss für Audi in Europa von plus 5,3 Prozent bei.

Audi Modelle in Übersee schwer begehrt

Audi do Brasil verbuchte mit einem Wachstum von 260,8 Prozent auf 1.115 Auslieferungen mehr als eine Verdreifachung des Februar-Absatzes 2013. In den USA erreichten die Verkäufe mit 10.881 Auslieferungen ungeachtet extremer Winterverhältnisse das Niveau des Vorjahresmonats. Die Audi Händler in Südkorea fuhren ein kräftiges Plus von 61,8 Prozent auf 2.187 Fahrzeuge ein. Satt legte Audi im Februar mit 19,3 Prozent auch in Japan auf 2.731 Autos zu. In China stand der letzte Monat im Zeichen des Neujahrsfestes. An den restlichen Verkaufstagen nahmen 32.358 Kunden ihren neuen Audi Pkw in Empfang, ein Wachstum von 6,9 Prozent.