Auto des Jahres 2010

VW Polo gewinnt bekannte Auszeichnung

Die Wahl zum „Car of the Year“ ist eine traditionsreiche.  „Das Auto des Jahres“ zählt zu den  ältesten und namhafteste Auto-Erhrungen in Europa, wenngleich in manchen Jahren auch zu den strittigsten, werden doch mitunter ziemlich erfolglose Fahrzeuge ausgezeichnet. Seit 1963 werden jedes Jahr die besten automobilen Neuvorstellungen prämiert.

Auto des Jahres 2010VW Polo ist Auto des Jahres 2010 ©Wikipedia / S 400 HYBRID

Der VW Polo stellt das „Auto des Jahres 2010“ dar. Er setzte sicht mit 347 Zählern vor dem Kleinwagen Toyota IQ durch. Volkswagen fasst diese Auszeichnung nach Angaben  des Portals „Auto-Reporter“ als „krönenden Abschluss eines außergewöhnlichen Jahres für den neuen Polo“ auf. Zudem konnte der Polo Anerkennungen wie das „Beste Auto 2009“ der „Auto, Motor und Sport“), das „Grüne“ und das „Goldene Lenkrad“ des Springer Verlags sowie kürzlich die  „Auto Trophy“ der „Autozeitung“ für sich verzeichnen. Die „Auto des Jahres“ Ehrung wird seit 1975 im späten Herbst für das nächste Jahr vergeben.

VW Golf 1992 letztes „Auto des Jahres“

Volkswagen-Konzernchef Prof. Martin Winterkorn sieht im Polo eine Inbegriff für deutsche Ingenieurskompetenz und tonangebende Spitzentechnologie. Gleichwohl stelle der Polo ein frisches, junges und weltoffenes Auto. „Die fünfte Generation wurde noch konsequenter, noch kompromissloser auf die Erwartungen unserer Kunden ausgerichtet,“ teilte winterkorn „Auto-Reporter“ mit. Volkswagen erhielt 1992 mit dem damals neu vorgestellten VW Golf III zum letzten Mal die begehrte Auszeichnung. Als erfolgreichster Automobil-Hersteller konnte Fiat diese Auszeichnung bereits neun Mal gewinnen, gefolgt von Renault mit sechs und Ford mit fünf Mal.

Polo BlueMotion günstig und verbrauchsarm

Der VW Polo begeisterte die 59 Juroren aus 23 europäischen Ländern, von denen je sechs auch Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien und Spanien stammen, Volkswagen zitiert Hakan Matson als Präsident der Jury in Madrid: „Am Polo hat uns vor allem die komplette Sicherheitsausstattung und sein modernes Motorenprogramm überzeugt.“ Weiterhin hat VW mit der Polo BlueMotion-Version ein äußerst sparsames und zudem auch preislich erschwingliches Fahrzeug im Portfolio. Die Kunden – auch dank Abwrackprämie –  bewiesen die Richtigkeit der Jury-Entscheidung: Seit Markteinführung im Mai des Jahres verzeichnete Wolfsburg über 130.000 Bestellungen für den Kleinwagen-Klassiker.