Bald weniger Daihatsu Pkw lieferbar

Zwei Daihatsu Autos besonders unbegehrt

Die Daihatsu Pkw-Palette wird in naher Zukunft umfangreich gestrafft. Grund: Manche Daihatsu Autos konnten sich ihre Nischen einfach nicht erkämpfen.

Bald weniger Daihatsu Pkw lieferbarDaihatsu Copen wird 2011 eingestellt ©flickr/ Ian Muttoo

Zudem hat Daihatsu als reiner Kleinwagen-Hersteller ein eher farbloses Image und wird oft schlichtweg übersehen. Der Versuch, eigenständig gestaltete und klar identifizierbare Daihatsu Autos Lücken auf dem Automarkt besetzen zu lassen, war vielfach nicht erfolgreich. Der glücklose Daihatsu Trevis – in Deutschland von 2006 bis 2009 erhältlich – machte da nur den Anfang. Besonders nach Wirtschaftskrise und Abwrackprämie sieht es für die Daihatsu Pkw gar nicht gut aus.

Daihatsu Autos Copen und Materia besonders erfolglos

Auch die beiden Daihatsu Pkw Copen und Materia werden 2011 in Deutschland gestrichen. Der Roadster Daihatsu Copen wechselte 2009 lediglich 129 Mal die Besitzer, vom Microvan Daihatsu Materia wurden hierzulande im vergangenen Jahr nur 799 Einheiten abgesetzt. Erfolgreiche Daihatsu Autos sind sie damit beileibe nicht. Ob es an den Preisen – ca. 20.000 bzw. 15.000 Euro – lag? Zudem steht die Toyota Tochter im Schatten ihrer großen Muttergesellschaft Toyota selbst, die in der Wahrnehmung vieler weit stärker vertreten ist.

Unauffälligere Daihatsu Pkw offenbar beliebter

Weniger auffälligere Daihatsu Pkw als der einzigartige Copen und vor allem der kantige Materia scheinen den Kunden besser zu gefallen. Denn die graue Maus und Verkaufsschlager Daihatsu Cuore ist ein solcher Kleinwagen. Auch der Daihatsu Terios scheint seine Lücke gefunden zu haben. Herausragendes Design gehörte noch nie zu den Stärken des Daihatsu Autos, herausragende Winzigkeit schon. Und die macht das Mini SUV offensichtlich beliebt.