Bentley Motors steigert 2012 den Absatz um 22 %

Bentley Händler legen in allen Absatzregionen zu

Bentley Motors hat das Jahr 2012 mit einem satten Wachstum von 22 % auf 8.510 verkaufte Luxusautos abgeschlossen. Die Auslieferungen steigen in allen Märkten an, zugleich wurde das weltweite Bentley Händler-Netz um 10 % ausgebaut.

Bentley Motors steigert 2012 den Absatz um 22 %Bentley Mulsanne ©Bentley Motors Limited

Der Chairman und CEO von Bentley Motors, Wolfgang Schreiber, kommentierte den positiven Abschluss: „2012 war ein großartiges Jahr für Bentley. Unsere Investitionen in neue Modelle und das beeindruckende Engagement unserer Mitarbeiter haben sich ausgezahlt. Auch wenn wir für das Jahr 2013 ein schwieriges Umfeld im Luxusmarkt erwarten, werden wir unseren Wachstumskurs mit der Einführung neuer Modelle fortsetzen.“ Den Rang des größten Bentley Marktes verteidigte die amerikanische Region mit 2.457 Auslieferungen, die gegenüber dem Vorjahr einem Wachstum von 22 % entsprechen.  Mit 2.253 ausgelieferten Fahrzeugen folgt China dicht. Zugleich stellt diese Stückzahl einen Rekord für die chinesischen Bentley Händler und ein Plus von 23 % dar.

Enorme Zuwächse der Bentley Händler in Übersee

Die europäischen Bentley Händler steigerten ihre Auslieferungen um 12 % auf 1.333 Einheiten. Allein in Russland legten die Auslieferungen um 37 % zu. In Großbritannien lieferte Bentley Motors 1.104 Fahrzeuge aus, was ein Plus von 7 % darstellt. Mit einem Zuwachs von 44 % schloss der Mittlere Osten ebenfalls sehr positiv ab. Hier wurden 815 Bentley Modelle an ihre neuen Eigner ausgehändigt. Ebenfalls um 44 % auf 358 Fahrzeuge legten die Verkäufe im asiatisch-pazifischen Raum zu. Noch deutlicher fiel das Wachstum in Japan aus, wo die Auslieferungen um 73 % auf 190 Einheiten anstiegen.

Bentley Motors mit allen Modellen auf Erfolgskurs

Die neuen 507 PS starken Bentley Continental GT V8-Versionen stießen auf großes Interesse bei neuen Kunden wie auch bei Fahrern, die zu Bentley Motors zurückkehrten. Ihr Anteil am Jahresergebnis betrug etwa ein Fünftel. Die Continental GT und GT Convertible W12-Modelle machten mehr als 33 % des Gesamtabsatzes aus. Beim Flaggschiff Bentley Mulsanne kletterten die Auslieferungen abermals um 10 %. Vier von zehn der in Crewe montierten Mulsanne gingen nach China. Zu dessen Erfolg trug vor allem die Diamond Jubilee Special Edition bei. Der Absatz des Flying Spur stieg ebenfalls stark an, vor allem in China, dem größten Markt der viertürigen Bentley-Modelle.