BMW Händler setzten im Januar 69.183 Pkw ab

Neuer BMW 3er steht in den Startlöchern

Die BMW Group konnte ihren Absatz im Januar kräftig ausbauen. gingen 112.163 (Vj. 105.193) Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce in Kundenhand, was einen Zuwachs von 6,6% darstellt.

BMW Händler setzten im Januar 69.183 Pkw abBMW 1er ©BMW Group

„Wir sind erfolgreich in das neue Jahr gestartet und haben im Januar so viele Fahrzeuge der Marke BMW verkauft wie nie zuvor in diesem Monat. Kräftige Absatzzuwächse konnte die BMW Group unter anderem in Asien sowie in Nordamerika verzeichnen,“ erklärte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing. Weiteres Wachstum werde die neue BMW 3er Limousine bringen, die Mitte Februar weltweit in die Showroos der BMW Händler rollt. „Auch in den kommenden Monaten rechnen wir mit einer positiven Absatzentwicklung. In der zweiten Jahreshälfte gehen wir angesichts der Einführung weiterer neuer Modelle von einem noch dynamischeren Wachstum aus,“ fuhr Robertson fort.

Neuer BMW 3er kommt diesrer Tage in den Handel

Die Marke BMW hat den stärksten Januar ihrer Unternehmensgeschichte verzeichnet. Die Verkäufe der BMW Händler stiegen um 5,9% auf 96.183 (Vj. 90.858) Fahrzeuge. Deutliche gestiegene Nachfrage konnte der neue BMW 1er verbuchen, der in 13.070 (Vj. 10.976/ +19,1%) Einheiten ausgeliefert wurde. Ungeachtet des bevorstehenden Modellwechsels befand sich der Absatz des BMW 3er mit 22.710 Fahrzeugen (23.475/-3,3%) unverändert auf hohem Niveau.

BMW Händler in allen Segmensten erfolgreich

Der BMW X1 legte um 5,6% auf 7.445 (Vj. 7.050) Verkäufe zu. Der BMW X3 begann mit 9.348 abgesetzten Einheiten das neue Jahr (Vj. 5.984/ +56,2%) ebenso mit großem Erfolg. Den hatte auch der BMW X5, der auf ein Wachstum von 8,3% auf 8.872 (Vj. 8.194) Stück kam. Die BMW Händler lieferten 5,0% mehr X6 aus, nunmehr 3.372 (Vj. 3.211) Exemplare. Deutlich nach oben kletterte auch der Absatz vom neuen BMW 6er, der auf 1.106 (Vj. 168) Einheiten durchstartete. Auf der Überholspur befindet sich schließlich noch das Flaggschiff BMW 7er, das 37,1% mehr Kunden fand auf 5.844 (Vj. 4.263).