BMW Händler so erfolgreich wie nie zuvor

Im Jahresverlauf über eine Million BMW Modelle verkauft

Die Mini-, Rolls-Royce- und BMW-Händler haben im Juli mit weltweit 163.959 ausgelieferten Fahrzeugen einen neuen Rekordwert für diesen Monat eingefahren. Dies entspricht einem Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichsmonat.

Die BMW Group verbuchte in den ersten sieben Monaten mit einem Absatzplus von 7,0 Prozent auf 1.184.170 Fahrzeuge ebenfalls einen neuen Bestwert in diesem Zeitraum erreicht werden. „Die starke Absatzentwicklung im ersten Halbjahr hat sich erfreulicherweise im Juli fortgesetzt“, erklärte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW. „Wir streben weiterhin eine weltweit ausgeglichene Absatzverteilung an. Die BMW Group ist zuversichtlich, dieses Ziel mit ihrer attraktiven Modellpalette zu erreichen. Der Erfolg unserer neuen Fahrzeuge wie des BMW X4 mit Verkaufsstart im Juli zeigt, dass unsere Automobile bei den Kunden in aller Welt sehr gut ankommen.“ 

BMW Händler auf der Überholspur

Hinsichtlich der weltweite Absatzsituation und des Gesamtjahres 2014 fügte Robertson hinzu: „Wir sind zuversichtlich, dass sich unser Absatz im weiteren Jahresverlauf weiterhin positiv entwickeln wird. Die BMW Group strebt im Gesamtjahr beim Absatz weiterhin einen deutlichen Zuwachs auf mehr als zwei Millionen Fahrzeuge an. Unser Fokus liegt dabei auf profitablem Wachstum.“ Der weltweite Absatz der BMW Händler kletterte im Juli um 8,4 Prozent auf 139.399 und seit Jahresanfang um 10,0 Prozent auf insgesamt 1.025.747 Fahrzeuge zu. Noch nie zuvor ließen sich schon nach sieben Monaten weltweit über eine Million BMW Modelle an den Mann bringen. 

Verkaufszahlen einiger BMW Modelle

Die Auslieferungen der BMW Händler im Falle der populären 3er-Reihe legten seit Jahresbeginn um 6,2 Prozent auf 271.720 Fahrzeuge. Die zweitürigen BMW Modelle der neuen 4er Reihe kamen derweil auf 57.524 Einheiten. Der Absatz der BMW 5er Reihe legte in den ersten sieben Monaten um 7,4 Prozent auf 223.587 Fahrzeuge zu. Der gerade neu lancierte BMW X4 konnten im Juli bereits 1.296 Kunden überzeugen. Ein kräftiger Wachstumstreiber ist nach wie vor der BMW X5. Das BMW SUV erfuhr seit Jahresbeginn ein Wachstum von 31,4 Prozent auf 79.537 Einheiten. Die BMW Neuwagen vom Typ i3 begeisterten per Juli 6.620 Käufer.