Chrysler 300C ist wirtschaftlichster Oberklasse-Pkw

Chrysler 300C CRD im ADAC-Betriebskosten-Vergleich vorn

Der ADAC Betriebskosten-Vergleich kürte in der Oberklasse den Chrysler 300C zum Sieger. So war kein anderes Auto günstiger als der Chrysler 300C CRD.

Chrysler 300C ist wirtschaftlichster Oberklasse-PkwChrysler 300C ©flickr / storem

Der aktuelle Betriebskosten-Vergleich vom ADAC zeichnete den Chrysler 300C in der Oberklasse als den kostengünstigsten Personenwagen aus. Die das Modell Chrysler 300C CRD (218 PS, 510 Nm, Turbodiesel) ermittelten Monatskosten von 1.020 Euro beinhalten unter anderem:

  • Haftpflichtversicherung mit unbegrenzter Deckung, Vollkaskoversicherung mit 500 Euro SB (ADAC Normaltarif ohne Rabatte)
  • Kfz-Steuer auf CO2-Basis
  • Kraftstoffkosten nach EU-Fahrzyklus
  • Wertverlust nach vier Jahren
  • Ölwechsel und Inspektionen
  • Typische Verschleißreparaturen sowie Kosten für Reifenersatz nach Erfahrungswerten des ADAC
  • Zusätzliche, vom ADAC festgelegte Reparaturkostenpauschale

Chrysler 300C profitiert vom Mercedes Diesel

Die Kalkulation der Kosten des Chrysler 300C erfolgte für eine Haltedauer von vier Jahren bei einer Gesamtlaufleistung von 60.000 Kilometern. In seinem Betriebskosten-Vergleich ermittelt der ADAC in regelmäßiger Folge die monatlichen Kosten nahezu aller in Deutschland aktuell lieferbaren Neuwagen in möglichst allen Motor- und Karosserievarianten. Dass ausgerechnet ein US-Car, dem für gewöhnlich erst einmal Trunksucht nachgesagt wird, dürfte viele verwundert haben. Doch unter der langen Motorhaube vom Chrysler 300C CRD werkelt ein sparsamer Common-Rail-Diesel der Marke Mercedes, ein Relikt der Daimler-Chrysler Ära.

Chrysler 300C CRD erlaubt sech jahre sorgloses Fahren

Den Chrysler 300C schützt die bei Chrysler-, Jeep- und Dodge-Neuwagen serienmäßige ‚Sechs Jahre Sorglos-Garantie’. Über die zweijährige Herstellergarantie hinaus enthält die umfangreiche vierjährige Anschlussgarantie alle wichtigen Bauteile, wie etwa Motor, Getriebe, Lenkung, Bremsen, elektrische Anlagen und vieles mehr bis zu einer Laufleistung von 100.000 Kilometer – speziell für beliebte Langstrecken-Diesel wie eben den Chrysler  300C CRD interessant. Die Kunden müssen im Garantiefall weder Material- noch Lohnkosten tragen. Eingeschlossen ist zudem der Pannen- und Mobilitätsdienst Dodge Privilege Service.