Der neue Toyota Yaris siegt beim MPG Marathon

Yaris-Verbrauch fast ein Liter besser als die Werksangabe

Zum Einstand Sieg: Da heimste der neue Toyota Yaris 2011 beim „ALD Automotive/Shell FuelSave MPG Marathon“ am 5. und 6. Oktober in England doch glatt den Klassensieg mit gerade einmal 3,9 Litern Benzinverbrauch ein.

Der neue Toyota Yaris siegt beim MPG MarathonDer neue Toyota Yaris ©Toyota Deutschland Gmbh

Der neue Toyota Yaris und seine Rivalen waren zwei Tage lang 150 Kilometer nordwestlich von London im britischen Hinterland unterwegs, um die sparsamsten Fahrzeuge zu ermitteln. Die 563 Kilometer lange Strecke führte die 38 Kandidaten in fünf Klassen über Landstraßen, Bundesstraßen und Autobahnen. Am Ende hatte sicher der neue Yaris mit 23,2 Litern noch nicht einmal eine halbe Tankfüllung genehmigt und entschied damit die Kategorie der Pkw mit einer CO2-Emission von weniger als unter 120 g/km klar für sich.

Toyota Yaris auch dank Leichtbau sparsam

Zum Wettbewerb trat der Yaris mit dem 51 kW/69 PS starken 1,0-Liter-VVT-i-Dreizylinder-Benziner an, der für seine Sparsamkeit renommiert ist und dessen innovative Technologie schon mehrfach mit dem „Engine of the Year Award“ prämiert wurde. In Kombination mit der serienmäßigen Toyota Optimal Drive Technologie und dem geringen Gewicht der neuen Baureihe kommt der Toyota Yaris auf seine einmalige Wirtschaftlichkeit, die alle Konkurrenten im Feld zurück ließ.

Yaris siegt mit 3,9 l/100 km

Den siegreichen Toyota Yaris pilotierten James Sutherland und Richard Hill von Peakes Performance. Der ALD Automotive/Shell FuelSave MPG Marathon will in jedem Jahr zeigen, dass mit intelligenten Antriebstechnologien beachtliche Mengen Sprit gespart werden können. Stimmt: So hängte der dynamische Kleinwagen mit einem Verbrauch von lediglich 3,9 Litern (72,29 MPG = Miles per Gallon) auf 100 Kilometer die Konkurrenz klar ab. Damit unterschritt der Yaris 1.0 die Werksangabe von 4,8 Litern um 18,75 Prozent.