Deutsche Citroën Händler liefern von Januar bis Juni Fahrzeuge aus

Citroën Deutschland sieht gute Perspektiven für die zweite Jahreshälfte

Citroën Deutschland verbuchte im ersten Halbjahr 2013 insgesamt 31.679 neu zugelassene Pkw und Citroën Nutzfahrzeuge. Das Ergebnis stellt einen aktuellen Marktanteil von knapp zwei Prozent dar; im Vorjahreszeitraum hielten die Citroën Händler noch 2,3 Prozent.

Deutsche Citroën Händler liefern von Januar bis Juni Fahrzeuge ausDer kommende Citroën Grand C4 Picasso ©AUTOMOBILES CITROËN

Der Pkw-Absatz der Citroën Händler war in den ersten sechs Monaten gekennzeichnet von einer strategischen Konsolidierung. Unter anderem wegen des nicht in Fahrt kommenden Autovermietergeschäfts und eines Abbaus des Vorführwagenbestands im Handelsnetz ging der Citroën Pkw-Marktanteil mit 26.377 Zulassungen um 0,39 auf 1,76 Prozent zurück.  Hieran war auch das Auslaufen des bisherigen des Citroën C4 Picasso deutlich beteiligt. Der neue C4 Picasso rollte im Juni in die Vorführräume der deutschen Citroën Autohäuser.

Streik senkt Marktanteil von Citroën Deutschland

Daneben hat der Streik im französischen Werk Aulany-sous-Bois der Marke Citroën geschadet – hier kam es zu einem starken Rückgang in der Fertigung des für den deutschen Markt bedeutsamen Citroën C3. Die genannten Faktoren kommen künftig nicht mehr zu Tragen, so dass Citroën Deutschland für das zweite Halbjahr sehr zuversichtlich ist. Positiver fällt das Halbjahresergebnis der Citroën Transporter aus: Mit 5.302 Zulassungen erhöhten die Citroën Händler ihren Anteil an einem um mehr als acht Prozent eingebrochenen Gesamtmarkt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 5,16 Prozent auf 5,19 Prozent.

Citroën Händler dürfen auf gesteigerte Dynamik der Marke bauen

Citroën Deutschland hofft unter anderem durch die Einführung des neuen Citroën Grand C4 Picasso auf steigende Absätze. Der Citroën Van wird mit BlueHDi-Technologie mit Einhaltung der Euro-6-Abgasnorm lanciert – mit dieser Lösung ließen sich sowohl die NOx-Emissionen um 90 Prozent als auch der CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. Darüber hinaus werden die Citroën Modelle mit PureTech-Benzinern um Turbo-Varianten ergänzt. Zudem soll der Einstieg von Citroën in die FIA World Touring Car Championship mit Sébastien Loeb ab 2014 einen starker Imageschub zugunsten der Marktoffensive der Citroën Händler bringen.