Deutsche Hyundai Händler verkaufen im ersten Halbjahr 51.105 Fahrzeuge

Hyundai Modelle erzielen im Juni Rekordmarktanteil von 3,8 Prozent

Hyundai Deutschland beendet das erste Halbjahr 2013 mit einem neuen Rekordmonat. Im Juni verzeichnete der Importeur 10.698 Neuzulassungen, so viele wie noch nie in diesem Monat.

Deutsche Hyundai Händler verkaufen im ersten Halbjahr 51.105 FahrzeugeVerkaufsschlager Hyundai i30 ©Hyundai Motor Deutschland GmhH

Damit kamen die Hyundai Händler auf einen Marktanteil von 3,8 Prozent und ein Wachstum von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Mit 51.105 verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr, was einem Marktanteil von 3,4 Prozente entspricht, liegt Hyundai Deutschland weiterhin sehr stabil in der Spur. Die Marke avanciert damit erstmals zum zweitstärksten Importeur auf dem deutschen Automarkt. Der Gesamtmarkt in Deutschland ist indes gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,1 Prozent eingebrochen.

Die Bestseller der Hyundai Händler

Das beliebteste aller Hyundai Modelle der ersten zwei Quartale ist mit 15.353 Verkäufen der i30. Die Baureihe zählt somit zu den fünf Topsellern der C1-Kategorie. Auf Platz zwei fährt das Kompakt-SUV ix35, das 9.485 Kunden überzeugen konnte. Bronze geht an den Kleinstwagen i10, von dem die Hyundai Händler 7.616 Exemplare an den Mann brachten. „Die guten Ergebnisse im ersten Halbjahr zeigen, dass wir trotz des rückläufigen Marktes auf unsere Stärken, also Qualität, das neue dynamische Design und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bauen können“, erklärt Hyundai Deutschland Geschäftsführer Markus Schrick.

Hyundai Modelle bauen Marktanteil europaweite aus

Auf die Hyundai Händler sieht Schrick arbeitsreiche Monate zukommen: „Für das zweite Halbjahr erwarten wir durch die IAA eine Belebung des Marktes und leicht steigende Absatzzahlen. Die neuen Hyundai Modelle Grand Santa Fe und die zweite Generation des i10 sowie die neue Generation des ix35 verfügen in ihren Segmenten über ein großes Potential.“ Europaweit kamen die Hyundai Neuwagen zwischen Januar und Mai 2013 auf einen Marktanteil von 3,5 Prozent, ein Zuwachs von 0,2 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig ging der europäische Gesamtmarkt um 7,2 Prozent im zurück.