Deutsche Mazda Händler legen 2013 zu

Absatz von Mazda Deutschland wächst zweistellig

Mazda gehört mit einem Zuwachsplus von 10,5 Prozent zu den größten Gewinnern auf dem deutschen Automarkt 2013. Mit 44.981 Neuzulassungen und 1,5 Prozent Marktanteil konnte sich Mazda Deutschland unter erneut widrigen Marktbedingungen bestens behaupten.

Deutsche Mazda Händler legen 2013 zuWachtsumstreiber Mazda CX-5 ©Mazda Motor Europe GmbH

Während der gesamte Pkw-Markt um 4,2 Prozent auf etwa 2,95 Millionen Pkw-Neuzulassungen gegenüber 2012 einbrach, schafften es die hiesigen Mazda Händler, den Anteil der Privatkunden an den Gesamtverkäufen im Jahresverlauf um 5,5 Prozent zu erhöhen. Im Dezember freute sich Mazda Deutschland sogar über ein Plus von 68,6 Prozent. Und dies wider dem allgemeinen Branchentrend im bedeutenden Privatmarkt, denn die private Pkw-Nachfrage musst im letzten Jahr einen allgemeinen Rückgang von 4,8 Prozent hinnehmen. Auch im schrumpfenden Gewerbemarkt zählen die Mazda Modelle mit einem Wachstum von 55,8 Prozent zwischen Januar und November zu den Aufsteigern 2013.

Verkaufscharts der Mazda Händler

Die Bestseller der Mazda Händler stellten 2013 mit Abstand die drei neuen Modelle mit SkyActiv Technologie und Kodo Design dar. Spitzenreiter ist unverändert der Mazda CX-5, denn Verkäufe gegenüber dem Vorjahr um 83,4 Prozent auf 16.002 Exemplare kletterten. Platz Zwei belegt mit 8.834 Neuzulassungen der neue Mazda6, der seit seiner Einführung im Februar 2013 um 49,7 Prozent zulegte. Ihm folgt dicht der Mazda3, der zunächst als Auslaufmodell und ab Oktober als neue SkyActiv-Version mit insgesamt 8.484 verkauften Einheiten ein stabiles Vorjahresniveau halten konnte. Die Ränge vier fünf und sechs gehen an Mazda2, Mazda4 und Mazda MX-5 mit 5.335, 3.939  resepektive 1758 Exemplaren. Schlusslicht ist der 629 Mal verkaufte Mazda CX-7.

Mazda Deutschland plant für 2014 weiteres Wachstum

„Das Jahr 2013 hat für Mazda eine absolute Trendumkehr eingeleitet, mit einem zweistelligen Wachstum und vor allem mit dem drittbesten Verkaufsergebnis pro Händlerstandort in der 41-jährigen Geschichte von Mazda in Deutschland“, sagte Josef A. Schmid, Geschäftsführer von Mazda Deutschland. „Das großartige Engagement der Mazda Händler und ihrer Mitarbeiter im Autohaus haben diese Trendumkehr ganz wesentlich unterstützt“, dankt Schmid. Und die Zukunft soll dem Mazda Neuwagen-Absatz noch mehr Wachstum bescheren, wie Vertriebsdirektor Bernhard Kaplan hinzufügte: „Für 2014 planen wir einen weiteren Wachstumsschub von über zehn Prozent auf 50.000 Einheiten und einen Marktanteil von 1,6 Prozent.“