Drei Skoda Modelle als „Familienauto des Jahres 2012“ ausgezeichnet

Skoda Roomster, Skoda Octavia Combi und Skoda Superb Combi bei Familien sehr beliebt

Gleich drei von sieben ersten Plätzen geht der Titel“ holte die tschechische Traditionsmarke im Leserwettbewerb. Alle drei siegreichen Skoda Modelle holten bereits im letzten Jahr und verteidigen daher ihre Spitzenposition.

Drei Skoda Modelle als „Familienauto des Jahres 2012“ ausgezeichnetSkoda Superb Combi

Skoda Auto stellt auch 2012 den großen Gewinner der Leserwahl des Fachblattes AUTOStraßenverkehr: Mehr als 14.500 Leser gaben ihre Stimme ab und prämierten gleich drei Skoda Modelle mit dem ersten Platz. Dabei verweist der Skoda Roomster mit 22,3 Prozent der Leserstimmen im Kaufpreis-Segment bis 15.000 Euro knapp seinen  Markenbruder Skoda Fabia Combi auf Rang zwei, der 22 Prozent der Stimmen auf sich vereinte. In dem Wettbewerb, bei nicht nach Fahrzeugkategorien unterschieden, sondern eine Einteilung in Preisklassen vorgenommen wird, entscheidet der Skoda Octavia Combi mit 15,6 Prozent das Preissegment 15.000 – 20.000 Euro klar für sich.

Auch der Skoda Superb Combi bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Den Dreifachsieg der Skoda Modelle vervollständigt in der Klasse 20.000 – 25.000 Euro der Skoda Superb Combi. Das Flaggschiff der tschechischen VW-Tochter sammelte 15,8 Prozent der Stimmen. „Das ist ein großartiges Ergebnis, das uns sehr freut“, gab Hermann Schmitt bekannt, Sprecher der Geschäftsführung der Skoda Auto Deutschland GmbH, anlässlich der Preisverleihung auf der Automesse AMI (Auto Mobil International) in Leipzig. „Unsere Modelle bieten viel Platz, beste Qualität und modernste Technik – und das alles zu einem hervorragenden Preis-/Wert-Verhältnis. Das ist für Familien natürlich ganz besonders interessant.“

Skoda Modelle abermals ganz vorn

Inklusive Skoda Roomster und der Skoda Kombi-Varianten von Octavia, Fabia und Superb traten 136 Modelle zur Wahl zum „Familienauto des Jahres“ an. „In der Regel verfügen Autokäufer über ein bestimmtes Budget, mit dem sie dann auf die Suche nach einem geeigneten Auto gehen“, erklärte Jens Katemann, Chefredakteur von AUTOStraßenverkehr, das Wahlprozedere. Beurteilen konnten die Leser Vans, Kombis und SUVs, die laut Hersteller mindestens 400 Liter Gepäckraumvolumen und zumindest gegen Aufpreis ESP aufweisen. Die Klassenzuweisung erfolgte über den Grundpreis. Die Leserwahl wurde nunmehr zum zweiten Mal ausgetragen und dokumentiert erneut die Popularität der Skoda Modelle.