Europäische Fiat Händler im Mai 2012 im Aufwind

Fiat Modelle auch in Krisenzeiten begehrt

 Fiat-Chrysler hat im Mai 2012 bei einem Marktrückgang in Europa (EU 27 + EFTA-Länder) von 8,4 Prozent rund 82.500 Einheiten an den Mann gebracht, was einen Marktanteil von 7,2 Prozent darstellt – eine erhebliche Verbesserung im Vergleich zu 7,1 Prozent im April.

Europäische Fiat Händler im Mai 2012 im AufwindFiat Panda weiterhin gefragt ©Fiat Group Automobiles Germany

Im März 2012 war Fiat-Chrysler sogar nur mit 5,4 Prozent am Markt beteiligt. In den ersten fünf Monaten 2012 fanden etwa 376.000 Fahrzeuge einen Kunden, der Marktanteil belief sich auf 6,7 Prozent. In beinahe allen europäischen Staaten mussten Einbußen hingenommen werden. Eine Ausnahme machte hier Großbritannien, wo das Wachstum von Fiat-Chrysler sich über dem Marktdurchschnitt bewegte. Bei einem Marktzuwachs von 7,9 Prozent verzeichneten alle Marken von Fiat-Chrysler ein Plus von 15,3 Prozent.

Fiat Modelle bei den Kunden hoch im Kurs

Die europäischen Fiat Händler setzten im vergangenen Monat 60.500 Neuwagen ab und kamen so auf einen Marktanteil von 5,3 Prozent, ein Zuwachs verglichen mit den zu 54.500 Einheiten und 5,1 Prozent Marktanteil im April 2012. In den ersten fünf Monaten 2012 ließen sich über 269.000 Fiat Modelle verkaufen und ein Marktanteil von 4,8 Prozent erzielen. Besonders zufriedenstellende Ergebnisse konnten die britischen Fiat Händler vorweisen, deren Verkaufszahlen im Mai gegenüber dem Vorjahresvergleichsmonat um 30,5 Prozent zulegten. Der Marktanteil kletterte auf 2,6 Prozent, eine halben Prozentpunkt mehr als im Mai 2011.

Fiat Händler im Kleinwagen-Segment unangefochten

Obgleich die Marktschwäche in erster Linie die Kleinwagen-Kategorie betrifft, in dem die Fiat Modelle besonders stark vertreten ist, zählen der Fiat Panda und der Fiat 500 nach wie vor zu den  am häufigsten verkauften Autos im A-Segment. Für den Panda verbuchten die Fiat Händler im Mai über 19.000 Neuzulassungen und kamen auf einen Segmentanteil von 17,5 Prozent, vor dem Fiat 500 mit über 14.000 Neuzulassungen und 12,9 Prozent. Besonders positiv entwickelte sich auch der Fiat Freemont, der in den Top-Ten seiner Klasse rangiert und kontinuierlich zulegt, ebenso wie der Fiat Punto, der an der Spitze des B-Segments steht.