Europäische Hyundai Händler steigern Marktanteil auf 2,9 Prozent

Andrang im Hyundai Autohaus

Hyundai widersetzt sich dem europäischen Abwärtstrend: Während der EU-Automarkt 2011 gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent abgenommen hatte und zum Jahresende geradezu eingebrochen war, legten die Koreaner deutlich zu.

Europäische Hyundai Händler steigern Marktanteil auf 2,9 ProzentHyundai ix35 ©Hyundai Motor Deutschland Gmbh

Die Hyundai Händler setzten im Dezember mit 30.617 Einheiten 12 Prozent mehr Autos als im Vorjahresmonat ab. Im Gesamtjahr fanden in den 27 Staaten der Europäischen Union 382.255 Hyundai Pkw einen Käufer. Das stellt im Vergleich zu 2012 ein Wachstum von 10,4 Prozent dar. Damit vergrößerte Hyundai seinen Marktanteil in Europa von 2,6 auf 2,9 Prozent.

Hyundai verbucht enormen Zuwachs in Russland

Die Hyundai Motor Group, der auch Kia zugehört, baute ihren Marktanteil in der EU deutlich von 4,5 auf 5,1 Prozent aus und verzeichnete im Gesamtjahr 669.047 Verkäufe. Damit ist die Gruppe erstmals auf Platz acht der meist verkauften Autos in Europa vorgerückt. Maßgeblichen Anteil hieran hatte der russische Markt, der im letzten Jahr um 39 Prozent auf insgesamt 2,65 Millionen Einheiten stark gewachsen ist. Die Hyundai Händler haben in Russland ein eindrucksvolles Plus von 88 Prozent auf 163.447 neu zugelassene Fahrzeuge hingelegt.

i30 weiter Bestseller der Hyundai Händler

Das stramme Wachstum von Hyundai ist in erster Linie dem eigens auf die europäischen Kunden zugeschnittenen Fahrzeugangebot zuzuschreiben. Ob der Kleinwagen i20, der Topseller i30, dessen zweite Generation die Hyundai Händler ab März ausliefern, das neue Mittelklasse-Modell i40 oder auch das City-SUV ix35: Im europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designcenter in Rüsselsheim bringen Designer und Ingenieure Fahrzeuge, Motoren und Fahrwerke zu Papier, die den Ansprüchen und Bedürfnissen europäischer Kunden entsprechen.