Fiat Händler verkaufen im Januar 48.700 Pkw

Deutsche Fiat Autohäuser steigern Marktanteil

Fiat-Chrysler brachte im Januar in Europa (EU 27 + EFTA-Länder) rund 69.500 Fahrzeuge an den Mann, was einen Marktanteil von 6,9 Prozent darstellt. Im Dezember 2011 betrug der Anteil noch 6,2 Prozent.

Fiat Händler verkaufen im Januar 48.700 PkwTopseller Fiat Panda ©Fiat Group Automobiles Germany

Besonders erfolgreich schnitten die Fiat Händler, auch die Jeep-, Lancia- und Alfa Romeo-Autohäuser auf dem deutschen Markt ab, wo die Verkaufszahlen von Fiat-Chrysler im Januar um 4,2 Prozent zulegten sind und der Marktanteil (3,1 Prozent) sowohl im Vergleich zum Dezember 2011 (2,6) als auch zum Vorjahresmonat (3,0) gestiegen ist.

Fiat Autohäuser auch auf der Insel einträglich

Die europäischen Fiat Händler setzten im Jänner dieses Jahres rund 48.700 Fiat Neuwagen ab, was einem Marktanteil von 4,9 Prozent entspricht. Herausragende Resultate meldeten die Fiat Autohäuser in Großbritannien, wo die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahresvergleichsmonat um 16 Prozent und gegenüber dem Dezember 2011 um 31,0 Prozent gewachsen sind. Der Marktanteil der Marke Fiat in Großbritannien lag im Januar 2012 bei 2,2 Prozent im Vergleich zu 1,0 Prozent im Januar 2011 und 1,8 Prozent im Dezember 2011.

Fiat Händler im A- und B-Segment ganz vorn

Im Kleinstwagen-Segment war der Fiat Panda mit einem Anteil von 15,1 Prozent der meistverkaufte Pkw, kurz vor dem Fiat 500 mit 12,4 Prozent. Der Fiat Punto zählt weiterhin zu den Top-Ten der Kleinwagen. Mit Lancierung des neuen Panda und des aufgefrischten Punto in ganz Europa konnten die Fiat Autohäuser ihre Vormachtstellung im A-Segment weiter festigen und die Position im B-Segment stärken. Die Modelle Fiat Qubo und Fiat Doblò führen ebenfalls weiter ihr Multispace-Segment an: Die Fiat Händler kamen mit beiden Vans zusammen auf einen Segmentanteil von 13,1 Prozent.