Fiat Transporter verbuchen enormes Plus

Fiat Ducato und Co. sind Import-Nutzfahrzeuge Nr.1

Im ersten Halbjahr 2011 kamen Fiat Ducato, Doblo, Strada und Scudo auf 21.226 Zulassungen und 13,6 Prozent Marktanteil. Die Fiat Transporter wurden auch abermals gern als Basis für Reisemobile genommen.

Fiat Transporter verbuchen enormes PlusFiat Doblo Pritsche ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Fiat Professional, die Transporter-Abteilung der Fiat Group Automobiles Germany AG, konnte in de ersten sechs Monaten 2011 mit einem Marktanteil von 13,6 Prozent die Position als Importeur Nummer 1 in Deutschland weiter festigen. Maßgeblichen Anteil daran hatten wie gehabt die Reisemobile. Im ersten Halbjahr legten die Zulassungen hier gegenüber dem Vorjahr um 34 Prozent auf 10.112 Einheiten zu. Der dadurch bei den Campern erreichte Marktanteil von 69 Prozent hebt erneut die Dominanz der Fiat Transporter, vor allem die des Fiat Ducato, in diesem Segment hervor.

Fiat Ducato und Stallgenossen punkten auch als Nutzfahrzeuge

Die leichten Fiat Transporter bis 3,5 Tonnen konnten verglichen mit der Gesamtmarktentwicklung ebenso überproportional hinzugewinnen. 11.114 an den Mann gebrachte Fiat Strada, Fiat Doblò Cargo, Fiat Scudo und Fiat Ducato stellen im ersten Halbjahr 2011 eine Absatzsteigerung von 36 Prozent dar. Inklusive Wohnmobile und als Pkw zugelassene Fiat Nutzfahrzeuge kamen Kastenwagen, Pritsche und Co. insgesamt auf 21.226 Zulassungen, was im Vergleich zur Vorjahreszeitspanne von 15.672 Einheiten einer Steigerung von 35 Prozent entspricht.

Aktionspreise halten die Fiat Transporter im Rennen

Dass die Fiat Transporter in den beiden letzten Quartalen des Jahres eine Verkaufsknick erleiden, glaubt Kaare Neergaard, Brand Country Manager Fiat Professional, nicht: „Der komplett auf Euro 5 umgestellte und im Interieur erneuerte Fiat Ducato, die zusätzlichen Modelle wie der Fiat Doblò Cargo Work-up sowie unsere neu eingeführte Aktionspreis-Strategie werden den Erfolg des ersten Halbjahres fortschreiben“.