Ford B-Max holt den „Autonis Car Design Award“

B-Max zum schönsten Minivan 2012 gekürt

Die Leserschaft des Fachblattes „auto motor und sport“ respektive der Webpräsenz „auto-motor-und-sport.de“ wählten den neuen Ford B-Max zum schönsten „Minivan“ des Jahres 2012.

Ford B-Max holt den „Autonis Car Design Award“Der neue Ford B-MAX ©Ford Media

Dieses Mal hatten fast 15.000 Teilnehmer abgestimmt und unter den Neuvorstellungen der letzten zwölf Monate „Die schönsten Autos 2012“ in acht verschiedenen Klassen gekürt. Der komplett neu entwickelte Ford B-Max – er rollt im November in die Showrooms der deutschen Ford Händler – gewann in seiner Kategorie mit einem positiven Rating von 38,2 Prozent, ein weiter Abstand vor den Mitbewerbern. Martin Smith, Executive Design Director, Ford of Europe, wurde die Auszeichnung für den B-Max am 18. September anlässlich einer Feierstunde im Stuttgarter Schloss Hohenheim überreicht.

„B-Max bringt klare Marken-Identität“

„Wir bedanken uns für dieses Votum. Es ist ein großartiges Kompliment, ein wichtiges Feedback und eine Bestätigung dafür, dass unsere weiterentwickelte Design-Philosophie nachhaltig Emotionen weckt“, erklärte Martin Smith bei der Dankesrede zum Sieg des Ford Van. „Mit dem neuen Ford B-Max haben unsere Designer eindrucksvoll demonstriert, dass die betont dynamische Ford-Formensprache auch bei einem Mehrzweck-Familienfahrzeug im Kleinwagenformat zu überzeugenden Ergebnissen führt. Unsere ausdruckstarke Formensprache tut genau das, wofür sie geschaffen wurde: Sie transportiert hohe Design-Qualität und eine klare Marken-Identität.“

Türkonzept prägt den Ford B-Max

Der praktische B-Max kommt in den Ausstattungslinien Ambiente, Trend, Titanium und Individual. Die Preise starten bei 15.950 Euro für den Ford B-Max Ambiente mit dem 66 kW/ 90 PS starken 1,4-Liter-Duratec-Benziner. Kennzeichnendes Merkmal des neuen Ford B-Max ist die einzigartige „Panorama-Schiebetür“ mit integrierter B-Säule. Daneben setzt das neue Ford Modell in seiner Klasse neue Maßstäbe für niedrigen Spritverbrauch und saubere Abgas-Emissionen.