Ford Händler im Februar auf Erfolgskurs

Absatz der Ford Modelle steigt um 17,8 Prozent

Ford hat im Februar ein kraftiges Absatzwachstum verzeichnet. Der Ford Neuwagen-Absatz im Pkw-Bereich betrug im letzten Monat 14.884 Fahrzeuge, was ein Plus von 17,8 Prozent gegenüber dem Februar 2013 darstellt.

Ford Händler im Februar auf ErfolgskursAbsatztreiber Ford Fiesta ©Ford Media

Damit konnten die Ford Händler ihren erfolgreichen Jahresstartweiter ausbauen und erneut noch stärker als die Gesamtindustrie zulegen. Diese stieg nach Angaben vom Kraftfahrt-Bundesamt mit insgesamt 209.349 Pkw-Zulassungen im Februar um 4,3 Prozent verglichen mit dem Februar 2013 an. Der Marktanteil der Ford Modelle lag bei 7,1 Prozent und damit 0,8 Prozentpunkte über dem Vorjahresmonat.

„Ford Händler nehmen viele Bestellungen entgegen“

Den Erfolg der Ford Händler kommentierte Wolfgang Kopplin, Managing Director, Marketing und Vertrieb von Ford in Deutschland: „Der Februar war wieder ein sehr starker Monat für Ford – ein Beweis dafür, dass wir die Kunden mit unseren neuen Produkten und innovativen Technologien überzeugen können. Dies schlägt sich auch in einem derzeit sehr guten Auftragsbestand nieder. Großer Nachfrage erfreuen sich dabei unter anderem die Ford Modelle mit EcoBoost-Motoren.“

Neuere Ford Modelle schwer gefragt

Entsprechend verbuchten die Ford Händler für Modelle wie den Kuga und den Fiesta, die beide 2013 lanciert wurden, hohe Zuwachsraten: Die zweite Generation des Ford Kuga legte mit 1.336 Neuzulassungen gegenüber dem zum Februar 2013 um 110,4 Prozent zu; der Ford Fiesta steigerte sich insgesamt 3.622 Zulassungen um 45,8 Prozent. Respektabel schlug sich auch der Ford Focus, der um 8,8 Prozent wuchs. Den Kompaktwagen brachten Ford Autohäuser in 3.997 Exemplaren an den Mann.