„Goldener Keiler“ für den VW Amarok

Amarok beim Waidmann hoch im Kurs

Der VW Amarok hat zum zweiten Mal die renommierteste Trophäe der Jagdbranche nach Wolfsburg gebracht: den „Goldenen Keiler“. Das Magazin „Jäger“ verlieh die Auszeichnung zum zweiten Mal an den VW Pick Up.

„Goldener Keiler“ für den VW AmarokVW Amarok ©Volkswagen AG

Der Amarok begeisterte das Fachmagazin „Jäger“ auf ganzer Linie, als es um die jährlich verliehenen Auszeichnungen in zehn Kategorien für die besten Produkte rund ums Thema Jagd ging. Die meisten Stimmen in der Kategorie „bestes Jagdauto“ konnte der VW Amarok auf sich vereinen. Die Verleihung wurde im Rahmen der Fachmesse „Jagd und Hund“ ausgetragen. Gut 250 Gäste wohnten der Verleihung dieses Branchen-Oscars bei.

VW Amarok in Schwerte prämiert

Den VW Amarok und die übrigen Erzeugnisse kürten nicht nur die Leser, sondern auch Fachleute wie Berufsjäger und Geschäftsführer von Landesjagdverbänden. Chefredakteur Lucas von Bothmer überreichte die Trophäe für den Amarok am Dienstagabend in der Rohrmeisterei zu Schwerte an Ramsis Moussa, den Marketingleiter von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Caddy und Multivan neben dem Amarok zu begutachten

Der VW Amarok feierte nach der Auszeichnung im Jahr 2011 neben Ferngläsern, Flinten, Büchsen, Zielfernrohren, Jagdbekleidung, Messern und Munition war bei diesjährigen Wahl nun seinen zweiten großen Triumph. Auf der Messe „Jagd und Hund“ in Dortmund, die noch bis Sonntag, 3. Februar geöffnet hat, sind neben dem VW Pick Up in Halle 3 B auch noch die Volkswagen Modelle Caddy und Multivan vertreten.