Hyundai Händler fahren im Oktober 2011 neuen Rekordwert ein

Hyundai Deutschland setzt bisher über 70.000 Fahrzeuge in ab

Der Marktanteil der Hyundai Händler liegt in den ersten zehn Monaten bei 2,8 Prozent. Mit 7.211 Einheiten handelt es sich um den besten Oktober-Absatz der Geschichte von Hyundai Deutschland.

Hyundai Händler fahren im Oktober 2011 neuen Rekordwert einHyundai i10 führt die Kleinstwagen-Kategorie an ©Hyundai Motor D

Mit 7.211 Neuzulassungen feiert Hyundai Deutschland den besten Oktober-Abschluss seiner Unternehmenshistorie. Während der deutsche Automarkt mit 0,6 Prozent lediglich auf ein leichtes Wachstum erreichte, legte Automobilimporteur im Vergleich zum Vorjahresmonat um 18,5 Prozent erheblich zu. Das stellt einen Marktanteil von 2,8 Prozent dar. Nach zehn Monaten waren die fleißigen Hyundai Händler gut für 73.105 Neuzulassungen und einen Marktanteil von 2,8 Prozent sowie ein Plus von rund 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Hyundai Händler haben mit dem i10 den beliebtesten Mini

Die positive Absatzentwicklung der Hyundai Händler schlägt sich auch in der Segmentbetrachtung nieder: Der Kleinstwagen Hyundai i10 ist im Oktober mit 2.500 Neuzulassungen und einem Anteil von 16,6 Prozent an die Spitze der populärsten Minis in Deutschland gefahren. Alles in allem konnte das kleinste der Hierzulande erhältlichen Hyundai-Modelle bisher 12.551 Neuzulassungen auf sich vereinen. Topseller bleibt die Kompaktwagen-Reihe Hyundai i30, die 28.401 Kunden beim Autokauf überzeugte.

Nicht nur Hyundai Deutschland ist erfolgreich

„Mit einer attraktiven Modellpalette hat sich Hyundai eine gute Stellung auf dem Markt erarbeitet, diese spiegelt sich in den Oktoberzahlen wider. Jetzt freuen wir uns auf die Markteinführung der i40 Limousine und ein erfolgreiches letztes Quartal,“ erläutert Werner H. Frey, Geschäftsführer von Hyundai Deutschland. Auch weltweit waren die Koreaner im Oktober erfolgreich; so legten die amerikanischen Hyundai Händler gegenüber dem Vorjahresmonat um 23 Prozent zu und brachten 52.402 Autos an den Mann. Damit übertrifft der Automobilhersteller schon nach den ersten zehn Monaten mit 545.316 Fahrzeugen das eigene Rekordergebnis von 538.228 Einheiten aus dem vergangenen Jahr.