Hyundai Händler haben keine Pause

Hyundai Deutschland startet das neue Jahr mit 37 Prozent Plus

Die Hyundai Händler waren oft das Ziel kauflustiger Kunden: Mehr als 4.900 Pkw-Neuzulassungen waren im Januar zu verzeichnen. Der Kompaktwagen i30 bleibt mit 2.340 Zulassungen weiterhin Bestseller von Hyundai Deutschland.

Hyundai Händler haben keine PauseSuperseller Hyundai i30 ©Hyundai Motor Deutschland Gmbh

Für die Hyundai Händler begann das neue Jahr denkbar günstig: Im Januar entschieden sich 4.951 Käufer für einen Hyundai Neuwagen. Dies stellt ein Plus von 37,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat dar. Der Marktanteil kletterte auf 2,33 Prozent, im Januar 2010 lag er noch bei 1,99 Prozent. Somit führt die Hyundai Motor Deutschland GmbH ihren Wachstumskurs nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2010 mit über 74.000 Pkw-Neuzulassungen weiter fort.

Hyundai Deutschland besonders erfolgreich

Die Hyundai Händler waren zudem überdurchschnittlich tatkräftig. „Es ist überaus erfreulich, dass Hyundai in einem um acht Prozent gewachsenen Gesamtmarkt im Januar ein Vielfaches an Zuwachs verzeichnen kann“, lobte Werner H. Frey, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH seine Verträgshändler. Unangetasteter Bestseller von Hyundai Deutschland war auch im Januar der Kompaktwagen Hyundai i30 mit 2.340 Einheiten, gefolgt vom Kleinstwagen Hyundai i10, der 1.361 Käufer fand, und dem Cityroader Hyundai ix35 mit 890 Neuzulassungen.

Weltweite Verkäufe der Hyundai Händler legen um 14,2 Prozent zu

Doch nicht nur Hyundai Deutschland verbuchte Gewinne: Auch weltweit hatte die Hyundai Motor Company im Januar starken Zuwachs und setzte mit 309.800 Einheiten 14,2 Prozent mehr Fahrzeuge ab als im Vorjahresmonat. Während die Verkäufe der Hyundai Händler im Heimatmarkt Korea zwar geringfügig um 7,3 Prozent zurückging, verzeichneten die Modelle in den Exportmärkten ein Wachstum von 20,3 Prozent auf 254.388 Neuzulassungen.