Hyundai Händler verkaufen im September 2011 knapp 7.000 Fahrzeuge

Hyundai Deutschland feiert 20,1 Prozent Wachstum

Mit 6.960 Pkw-Neuzulassungen darf sich Hyundai Deutschland über einen guten Absatz im September 2011 freuen. Auch weltweit kann Hyundai im September ein hervorragendes Ergebnis vorweisen.

Hyundai Händler verkaufen im September 2011 knapp 7.000 FahrzeugeFährt allen davon: Hyundai i30 ©Hyundai Motor Deutschland Gmbh

Die Verkäufe der deutschen Hyundai Händler wuchsen gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,2 Prozent. Damit bringt Hyundai Deutschland zum dritten Mal in der 20-jährigen Firmenhistorie in einem Jahr über 60.000 Neuwagen an den Mann. Bis inklusive September 2011 wurden 65.894 Fahrzeuge neu zugelassen, das stellt einen Marktanteil von 2,7 Prozent und einen Zuwachs von 20,1 Prozent dar. In der gleichen Periode verbuchte der gesamte Automarkt ein Plus von 10,8 Prozent und etwa 2,4 Millionen Neuzulassungen.

Hyundai Händler verkaufen den i30 am häufigsten

Hyundai Deutschland baut mit diesem Ergebnis seinen dritten Platz im Ranking der größten Importmarken in Deutschland hinter Renault und Skoda und vor Peugeot sowie Fiat. Diesen Erfolg hat der Automobilimporteur abermals seinem Bestseller, dem Hyundai i30 zu verdanken. Der Kompaktwagen bleibt mit 26.383 Einheiten meistverkauftes Modell, gefolgt vom Hyundai i10. Der Kleinstwagen bringt sich mit 10.051 Einheiten in die Statistik ein. Knapp dahinter folgt das kompakte SUV Hyundai ix35 mit 9.364 Verkäufen.

Hyundai Deutschland setzt auf den i40

Die weltweiten Hyundai Händler setzte bis Ende September rund 2,95 Millionen Kraftwagen ab; Mit 359.560 verkauften Einheiten steigerten die Koreaner ihr Ergebnis im gegenüber dem Vorjahresmonat um 14 Prozent. „Mit der Markteinführung der i40 Limousine im November steht uns ein Erfolg versprechendes letztes Quartal bevor. Bis zum Jahresende peilen wir mit rund 80.000 Fahrzeugen in Deutschland einen Marktanteil von 2,8 Prozent an,“ teilte Werner H. Frey mit, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH.