Infiniti Emerg-E holt deutschen Marken und Designpreis

Infiniti Concept Car siegt beim Automotive Brand Contest vom Rat für Formgebung

Eine renommierte Auszeichnung vom deutschen „Rat für Formgebung“ hat der konzeptionelle Infiniti Emerg-E eingefahren. Der Mittelmotor-Zweisitzer mit Range-Extender gewann beim Automotive Brand Contest 2012 in der Kategorie „Concepts“.

Infiniti Emerg-E holt deutschen Marken und DesignpreisInfiniti Emerg-E ©Nissan Motor Co., Ltd.

Der Infiniti Emerg-E, der im März auf dem Genfer Autosalon 2012 als Studie präsentiert wurde, begeisterte die Juroren vom Automotive Brand Contest, dem internationalen Marken- und Designwettbewerb für die Automobilwirtschaft, mit seinen fließenden Linien und dem beschwingten Designansatz. Besonderes Lob erfuhr dabei die prägnante Karosserie mit ihrer aerodynamischen Gestaltung. Am 27. September, dem ersten Pressetag des Salons „Mondial de l’Automobile 2012“ in Paris, findet im Rahmen der Automotive Designers‘ Night die feierliche Preisübergabe statt. Der „Rat für Formgebung“ prämiert mit diesem Preis innovative Designleistungen und hervorragend gestaltete Produkte.

Infiniti Concept Car soll neues Flaggschiff werden

Der Infiniti Emerg-E ist steht unverkennbar für den Infiniti Claim „Inspired Performance“. Zudem ist er der greifbare Beleg für das Ziel von der Nissan-Tochter, das Angebot der Infiniti Händler um einen Sportwagen zu erweitern, der diese Markenwerte wie kein zweites Modell wiedergibt und damit das Flaggschiff des Portfolios darstellt. Ein voll funktionsfähiger Prototyp des Infiniti Concept Cars gab im Juni beim Goodwood Festival of Speed sein Weltdebüt. Am Steuer vom potenten Infiniti Auto mit Mittelmotor saß dabei Formel-1-Pilot Mark Webber.

Britische Regierung fördert den Infiniti E-Merge

Das Infiniti Concept Car gewährt einen Ausblick in eine aufregende Zukunft. Der Infiniti Emerg-E fungiert als Versuchsträger für Technologien, die das Unternehmen für den Bau aufregender und gleichzeitig nachhaltiger Hochleistungsautomobile nutzen will. Denkwürdig ist ferner, dass der Emerg-E nicht nur das erste in Europa entworfene Fahrzeug der japanischen Nobelmarke darstellt. Es ist darüber hinaus das Resultat einer Zusammenarbeit mit dem sogenannten Technology Strategy Board (TSB). Diese durch die britische Regierung auch finanziell unterstütze Initiative hat sich auf ihre Fahnen geschrieben, die Entwicklung und Einführung von Fahrzeugen mit geringen CO2-Emissionen voranzutreiben.