Jaguar Händler verbuchen enorme Absatzsteigerung

36 Prozent mehr Jaguar Modelle verkauft als im Vorjahresquartal

Jaguar Deutschland gibt auf dem deutschen Automarkt kräftig Gas. Von Januar bis März 2014 verzeichnete die britische Nobelmarke 1.367 verkaufte Jaguar Neuwagen.

Jaguar Händler verbuchen enorme AbsatzsteigerungAbsatztreiber Jaguar F-Type ©Jaguar Deutschland GmbH

Die Jaguar Händler legten bei den Pkw-Neuzulassungen um satte 36 Prozent zu – kein anderer Anbieter fuhr im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres ein größeres Plus in Deutschland ein. Damit lag die Absatzsteigerung der Jaguar Modelle erheblich vor dem deutschen Gesamtmarkt, der in den ersten drei Monaten 2014 auf einen Zulassungs-Zuwachs von 5,6 Prozent kam.

Neues F-Type Coupé soll Absatz der Jaguar Händler weiter steigern

Mit dem Jaguar F-Type Cabrio bietet das Unternehmen einen echten Traumwagen an. Die deutschen Käufer wissen das knackige Design und die innovativen Technologien mit zahlreichen Bestellungen zu würdigen – allein im ersten Quartal wurden in Deutschland gut 450 F-Type neu zugelassen. Dem weiteren Markterfolg des F-Type steht nichts im Weg, denn nach dem 2013 eingeführten Roadste folgt in Kürze das Jaguar F-Type Coupé, für das bereits etliche Aufträge eingegangen sind. Es wird ab dem 12. April in den Showrooms der deutschen Jaguar Händler zu begutachten sein.

Jaguar Modelle der XF-Reihe verkaufen sich bestens

Im Windschatten des F-Type bauten auch der Jaguar Modelle der XF-Familie ihre Stellung auf dem deutschen Markt weiter aus. Von Januar bis März verbesserte sich das Modell der oberen Mittelklasse abermals im Vergleich zum Vorjahr auf nun rund 850 Neuzulassungen. Garanten für die beständige Beliebtheit des Jaguar XF sind der sportliche Kombi XF Sportbrake und die sowohl sparsamen als auch kraftvollen Dieselmodelle mit Vier- und Sechszylindermotoren. Zusätzliche locken die äußerst dynamischen Ausführungen XFR und XFR-S Kunden zum Jaguar Händler.