Jeep Händler fahren enormes Plus ein

Von Januar bis Juni 2014 insgesamt 4.041 Jeep Modelle neu zugelassen

Für die ersten sechs Monate 2014 verbucht die Fiat Group Automobiles Germany AG insgesamt 4.041 beim Kraftfahrt-Bundesamt neu zugelassene Jeep Modelle. 

Jeep Händler fahren enormes Plus einJeep Wrangler Rubicon ©Fiat Group Automobiles Germany

Die Jeep Modelle konnten mit einem Zulassungs-Plus von 33,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum den bei weitem stärksten Zuwachs aller auf dem deutschen Markt angebotenen Automobile verbuchen. Der Neuwagen-Gesamtmarkt kletterte im ersten Halbjahr lediglich um 2,4 Prozent zu. Mit 850 Auslieferungen allein im Juni 2014 führten die Jeep Händler den deutlichen Aufwärtstrend seit 2010 unverändert fort. Der Marktanteil von Jeep im Geländewagen-Segment fällt mit 4,1 Prozent erheblich höher aus als in den Jahren zuvor.

Verkaufscharts der Jeep Händler

Populärstes der Jeep Modelle war abermals das luxuriöse Marken-Flaggschiff Grand Cherokee. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum fuhr der Jeep Grand Cherokee ein sattes Plus von 27,4 Prozent auf mit 1.951 Einheiten ein. Weiteren Vorschub für den Erfolg der Jeep Händler leistete der erst im April neu eingeführte Mittelklasse-SUV Cherokee mit 563 Neuzulassungen. Auch der Absatz des kompakten Jeep Compass stieg im ersten Halbjahr um 11,3 Prozent auf 669 Exemplare.

Jeep Modelle im Heimatmarkt beliebt wie nie

Die US-amerikanischen Jeep Händler freuten sich im Juni über ein Verkaufswachstum vo starken 28 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und feierten schließlich einen neuen Juni-Verkaufsrekord. Gefragt war unter anderem der neue Jeep Cherokee, der seit Jahresbeginn 80.432 Kunden überzeugte. Nach anfänglicher Kritik am eigenwilligen Design des neuesten Streichs von Jeep hat sich der zeitgemäß konstruierte Cherokee mit einem Marktanteil von vier Prozent im besonders absatzstarken Segment der Mittelklasse-SUV bestens etabliert.