Jeep legt trotz rückläufigem Markt zu

6.879 Jeep Modelle neu zugelassen

Für das letzte Jahr verzeichnet die Fiat Group Automobiles Germany AG insgesamt 6.879 beim Kraftfahrt-Bundesamt registrierte Neuzulassungen von Fahrzeugen der Marke Jeep.

Jeep legt trotz rückläufigem Markt zuJeep Grand Cherokee ©Fiat Group Automobiles Germany

Damit nahm Jeep 2013 in Deutschland stärker zu als gleichzeitig der Gesamtmarkt einbrach. Mit 4,48 Prozent mehr Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahr konnte sich die Jeep Modelle Hersteller abermals außerordentlich deutlich nicht nur gegen den um -4,2 Prozent geschrumpften Gesamtmarkt, sondern auch im -7,1 Prozent rückläufigen Geländewagen-Segment durchsetzen. Jeep verkörpert in Deutschland damit weiterhin eine besonders wachstumsstarke Marke.

Topseller ist das Jeep-Flaggschiff

Als mit 3.931 Verkäufen populärstes der Jeep Modelle erwies sich im Vorjahr das luxuriöse Marken-Flaggschiff Grand Cherokee. Die Geländewagen-Ikone Jeep Wrangler belegte mit 1.648 Neuzulassungen Platz zwei, während der kompakte Jeep Compass mit 1.300 Verkäufen auf den dritten Rang fuhr. Der Jeep Grand Cherokee erfreute sich bei den Kunden so hoher Nachfrage, dass seine Neuzulassungen trotz eines Modellpflege-Produktwechsels um 25,4 Prozent verglichen mit dem Vorjahr anstiegen.

Zwei neue Jeep Modelle kommen 2014

Die Marke Jeep ist weltweit wie auch in Deutschland im Aufwind. Speziell das erst im Sommer 2013 gründlich verbesserte Topmodell Grand Cherokee begeistert mit seinen hohen Standards bei Technologie und Qualität neue Kunden – auch solche, die Jeep bisher noch nicht auf dem Zettel hatten. Ab Mitte 2014 offerieren die deutschen Jeep Händler das komplett neu entwickelte Mittelklasse-Modell Cherokee an Im Laufe des Jahres wird Jeep mit einem weiteren neuen Modell in einem besonders beliebten Segment starten. Mit fünf Jeep-Modellen will die Marke perfekt aufgestellt, das Verkaufsvolumen weiter deutlich zu steigern.