Kia-Produktion in Europa: 2011 neue Höchstwerte

Kia ceed und Sportage besonders gefragt

Im Werk Zilina liefen 252.000 Kia Pkw vom Band, 10 Prozent mehr als 2010 – die Motorenproduktion stieg um 12 Prozent. Dieser Tage führt Kia Motors Slovakia eine dritte Schicht ein, um die hohe Nachfrage bedienen zu können

Kia-Produktion in Europa: 2011 neue HöchstwerteIm Kia Werk Zilina ©2012 Kia Motors Corp.

Das Kia-Werk in der slowakischen Ortschaft Zilina, wo ausschließlich Pkw für den europäischen Automarkt montiert werden, hat 2011 einen neuen Rekord aufgestellt: 252.000 Kia-Modelle spuckte die hochmodernen Produktionsanlage aus, was ein Wachstum von 10 Prozent gegenüber dem Jahr 2010 darstellt. Die Motorenfertigung legte sogar um 12 Prozent auf insgesamt 359.000 Benzin- und Dieseltriebwerke zu.

Kia ceed und Sportage bekommen Gesellschaft

Der Kompaktvan Kia Venga wird seit vergangenem Jahr zusätzlich zu Kia ceedd und Sportage ebenfalls in Zilina hergestellt. Zudem lief 2011 die zweite Motorenproduktion an, durch die die Jahreskapazität des Werkes auf 450.000 Motoren gestiegen ist. Aufgrund der unverändert hohen Nachfrage nach Kia-Pkw in ganz Europa wird zudem in diesem Monat eine dritte Schicht gestartet, für die Kia Motors Slovakia 900 ausgebildete neue Mitarbeiter eingestellt und geschult hat. Im Ganzen stehen bei Kia in Zilina jetzt über 3.900 Menschen in Lohn und Brot. Das Werk beabsichtigt ferner für dieses Jahr eine weitere Produktionserhöhung auf insgesamt 285.000 Einheiten.

Kia in Russland, Großbritannien und Deutschland äußerts beliebt

Von Kia Motors Slovakia reisen die Fahrzeuge in alle Regionen Europas. Die größten Absatzmärkte waren 2011 Russland (23 Prozent der Produktion), Großbritannien (10 Prozent), Deutschland (9 Prozent), Spanien (8 Prozent) und Frankreich (5 Prozent). Das meistgebaute Modell in Zilina war mit 41 Prozent der Kia ceed (einschließlich Kombi ceed Sporty Wagon und Dreitürer pro_ceed), vor dem kompakten SUV Kia Sportage mit 40 Prozent.