Lancia Musa auf IAA 2009

Start&Stopp-System im Lancia Musa

Auf der IAA 2009 präsentiert Lancia bezahlbare Umwelttechnologien. Mit den Systemen Start&Stopp und ECOCHIC soll Benzin gespart werden, ohne auf Komfort zu verzichten.

Lancia Musa auf IAA 2009Lancia Musa mit LPG auf der IAA 2009 ©Lancia

Im Lancia Musa ermöglicht die Start&Stopp-Technologie eine Reduktion des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 10 Prozent und wird auf der Frankfurter IAA 2009 in Kombination mit der Antriebsvariante 1.4 16v (70 kW/95 PS) vorgestellt. Der Vierzylinder entspricht der neuen Abgasnorm Euro-5.

Lancia Musa mit Start&Stopp-System 

Im Lancia Musa debütiert auch das neue, von Fiat Powertrain Technologies (FPT) in Kooperation mit Bosch und Magneti Marelli entwickelte „Start&Stopp“-System. Bei stehendem Fahrzeug und eingelegtem Leerlauf sowie unbetätigter Kupplung – beispielsweise an Verkehrsampeln oder in Stausituationen – schaltet das System den Motor automatisch ab. Sobald der Fahrer die Kupplung tritt und die Bremse wieder frei gibt, springt das Triebwerk wieder an.

LPG-Antrieb ECOCHIC im Lancia Musa

Eine weitere neue, verfüg- und bezahlbare Umwelttechnologie in der italienischen Citylimousine stellt die „ECOCHIC“-Anlage dar. Kernkomponente dieser betont umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Antriebsversion ist ein 57 kW (77 PS) starker 1,4-Bifuel-Motor, der „bivalent“ mit Benzin und Autogas (LPG) läuft und mit zwei gefüllten Tanks Reichweiten von fast 1.200 km ermöglicht (419 km mit LPG + 758 km mit Benzin). Eine Einführung auf dem deutschen Markt ist vorerst leider nicht vorgesehen.