Land Rover Händler im Aufwind

Land Rover Autohäuser fahren 2010 deutliches Plus ein

Die Land Rover Händler gehören zu den größten und fast auch einzigen Gewinnern des Autojahres 2010 in Deutschland. Die Land Rover Autohäuser verzeichneten satte 30,6 Prozent Zuwachs.

Land Rover Händler im AufwindBald beim Land Rover Händler: Range Rover Evoque ©UnitedPictures

Die Land Rover Händler trotzen damit in den vergangenen zwölf Monaten dem deutschen Gesamtmarkt, der mit einem Minus von 23,4 Prozent gegenüber 2009 stark rückläufig war. So kletterte der Geländewagen-Spezialist Land Rover mit einem Plus von tatsächlich 30,6 Prozent an die Spitze sämtlicher Anbieter in Deutschland. Lediglich zwei weitere Marken konnten wie die Land Rover Autohäuser eine positive die Jahresbilanz 2010 vermelden, alle anderen Wettbewerber auf dem deutschen Automarkt mussten nach dem Ende der Abwrackprämie zum Teil massive Rückgänge hinnehmen.

Alle Modell füllten die Land Rover Autohäuser

Für die Land Rover Händler gab es wie auch für die ebenfalls Zuwachs verzeichnenden Jaguar Vertretungen Grund zum feiern: Der Geländewagen-Legende Hersteller kam im Jahr 2010 auf exakt 6580 Neuzulassungen in Deutschland und steigerte sich dadurch im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel. Alle fünf Baureihen lockten Kunden in die Land Rover Autohäuser– angeführt vom kompakten Land Rover Freelander und dem dynamischen „Sports Tourer“ Range Rover Sport, die die höchsten Zuwachsraten vorweisen konnten.

Land Rover Händler bekommen den neuen Range Rover Evoque im Spätsommer

Über die Jahresbilanz der Land Rover Händler war Peter Modelhart, Geschäftsführer Jaguar Land Rover in Deutschland,  erwartungsgemäß hocherfreut: „ Für 2011 erwarten wir erneut positive Ergebnisse für Jaguar und Land Rover in Deutschland, wenngleich sich die Zuwachsraten wohl nicht mehr ganz auf dem hohen Niveau des Jahres 2010 bewegen werden. Aber unsere Kunden dürfen sich auf viele weitere Innovationen freuen, gekrönt von der Premiere des neuen Range Rover Evoque im kommenden Spätsommer.“