Lange Lieferzeiten für Fahrzeuge

Abwrackprämie verzögert Auslieferung

Sehr viele Antragsteller der Abwrackprämie müssen noch mehrere Monate auf die Auszahlung warten. Grund für die lange Verzögerung sind laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) nicht nur die Bearbeitung der derzeit rund 1,4 Millionen Anträge.

Beim neuen Onlineantrag erhält der Käufer zwar eine Auszahlungszusicherung, aber die Überweisung des Geldes erfolgt erst nach Auslieferung des Neuwagens, sagte Bafa-Sprecher Holger Beutel der Nachrichtenagentur ddp am Freitag.

Lange Lieferzeiten bei den Händlern

Das Bafa rechnet damit, dass die Lieferzeiten der Händler aufgrund der hohen Nachfrage bis zu sechs Monate betragen können. Die ersten 480 000 Autokäufer, die ihren Antrag nach dem alten Verfahren eingereicht haben, könnten bereits in den „nächsten sechs bis acht Wochen“ mit der Überweisung rechnen, sagte Beutel. Die Auszahlung für die restlichen Antragsteller hänge zudem von der Finanzierung der Bundesregierung ab. „Wir warten noch auf die ausstehende Überweisung der zusätzlichen Fördermittel in Höhe von 3,5 Milliarden Euro“, sagte Beutel. Doch auch mit den nötigen Fördermitteln wird die Abarbeitung der Anträge noch Monate dauern, da nach Angaben des Bafa täglich zwischen 6000 bis 8000 neue Einträge eingehen. „Wir haben die Zahl der Sachbearbeiter um fast 180 auf 200 erhöht“, hob Beutel hervor. Bei einer Bearbeitungsdauer von acht bis zehn Minuten würden so täglich rund 10 000 Reservierungszusicherungen verschickt. Die Ungeduld der Antragsteller führt Beutel zufolge zu weiteren Verzögerungen. „Wir erhalten täglich mehrere Hundert Anfragen per Email oder Telefon, wann das Geld überwiesen wird“, sagte Beutel. Das nehme zusätzliche Zeit der Sacharbeiter in Anspruch, wodurch weniger Anträge bearbeitet würden. (Quelle: noows.de Nachrichten)

Siehe auch Abwrackprämie Erklärung.