Mazda 3: Sieger in der Kompaktklasse

J.D. Power Kundenzufriedenheits-Studie 2010 zeichnet Mazda3 aus

Der Mazda 3 erzielte bei Deutschlands größter Autofahrerumfrage einen Klassensieg. Der Hersteller vom Mazda3 selbst kam in der Markenwertung unter 25 Herstellern auf Platz vier.

Mazda 3: Sieger in der KompaktklasseMazda 3 ©Mazda Motor Europe GmbH

Mit einem Sieg des Mazda3 in der immens wichtigen Klasse der Kompaktwagen ist Mazda in der aktuellen Kundenzufriedenheits-Studie des US-Marktforschungsunternehmens J.D. Power ausgezeichnet worden. In dieser größten deutschen Autofahrerumfrage belegt der erfolgreiche Kompaktklässler Mazda3 mit einem Zufriedenheitswert von 85,6 Prozent den ersten Platz– vor der Mercedes A-Klasse (84,8 Prozent) und dem Hyundai i30 (84,0 Prozent). In der äußerst prestigeträchtigen Markenwertung erreicht Mazda mit 83,1 Prozent einen sehr guten vierten Platz und liegt damit abermals über dem Branchendurchschnitt von 81,3 Prozent.

Mazda3 – attraktive Qualitätsarbeit

Die Zufriedenheit der Mazda3-Besitzer wird anhand der vier Kategorien Qualität/Zuverlässigkeit, Attraktivität, Service und Unterhaltskosten ermittelt. Die Bewertungen werden unterschiedlich gewichtet und bilden einen Gesamtzufriedenheitsindex in Prozent. Die Kundenzufriedenheits-Studie basiert in diesem Jahr auf den Angaben von rund 16.500 Autofahrern. In einem Online-Interview schilderten sie ihre Erfahrungen mit ihrem im Durchschnitt zwei Jahre alten und rund 30.000 km bewegten Fahrzeug geschildert haben. Damit der Mazda 3 in die Wertung einfließen konnten, mussten mindestens 50 verwertbar ausgefüllte Antwortbögen zustande kommen.

Mazda 3: Sport im Mazda 3 MPS

Die ausführlcihen Kundenzufriedenheitsbewertungen zu 25 Herstellern und 102 Modellreihen veröffentlicht das Fachmagazin „AUTO TEST“ in der Ausgabe 7-2010, die am 25. Juni 2010 in den Handel kommt.
Neben dem Mazda 3 1.6 und dem Mazda 3 2.0 steht für die typische Kundschaft vor allem der Mazda 3 Diesel im Fokus. Wer mit dem Mazda 3 Sport treiben will, findet auch dazu eine geeignetes Fahrzeug: Der Golf GTI-Konkurrent Mazda 3 MPS spielt zwar eher eine Nebenrolle, erfreut sich aber dennoch einer eingeschworenen Fangemeinde.