Mazda CX-5 holt Flotten-Award

CX-5 siegt in der Klasse Import-SUV

Der Mazda CX-5 ist einer der Sieger der „Autoflotte Flotten-Awards 2013“. Bei der Leserwahl des Fachmagazins „Autoflotte“ entschied das kompakte Mazda SUV die Importwertung der Kategorie SUV für sich.

Die Leser honorierten damit den Mazda CX-5, der mit seinen SkyActiv Technologien für Antrieb, Karosserie und Fahrwerk die Messlatte in der Kategorie der Kompakt-SUV höher hängt. So ist der CX-5 einer der leichtesten und sparsamsten Vertreter seines Segments: Der frontgetriebene CX-5 Diesel mit dem 110 kW/ 150 PS starken SkyActiv-D Selbstzünder genehmigt sich im Schnitt 4,6 l/100 km. Entsprechend emittiert das kompakte Mazda SUV 119 g CO2/km. Die Mazda Händler offerieren den CX-5 ab 20.076 Euro netto.

Mazda CX-5 nicht der einzige Erfolg

Nicht nur beim CX-5, sondern auch beim neuen Mazda6 begeisterten die SkyActiv Technologien die Leser von „Autoflotte“. Die erst Anfang Februar lancierte neue Modellgeneration fuhr mit Rang zwei der Importwertung in der Mittelklasse mehr als einen Achtungserfolg ein. Wie der Mazda CX-5 ist auch der Mazda6 ein echter Sparfuchs: Mit dem 110 kW/ 150 PS leistenden SkyActiv-D Dieselmotor verbraucht die elegante Mittelklasse-Limousine von 3,9 l/100 km und stößt 104 g CO2/km aus.

Mazda6 und CX-5 überzeugen Leser des Fachmagazins

Mazda CX-5 und Mazda6 nahmen an keiner unbedeutenden Wahl teil: Bei den 17. „Autoflotte Flotten-Awards“, die in diesem Jahr zum  Mal stattfand, beteiligten sich beinahe 6.400 Leser des Fachblattes aus den Bereichen Flottenmarkt und Fuhrpark-Management. Die angesehene Auszeichnung in Gestalt eines grünen A wurden in 13 Fahrzeug- sowie in neun Produkt-/Dienstleistungskategorien verliehen.