Mazda Händler nehmen gegen den Markttrend zu

Mazda Modelle im April 2014 hierzulande schwer gefragt

Während der deutsche Automarkt im April 2014 um 3,6 Prozent auf 274.097 Einheiten gesunken ist, wächst der Absatz der Mazda Neuwagen. Mit 3.796 Neuzulassungen verbuchten die Mazda Händler ein Plus von 35 Prozent gegenüber dem April 2013.

Mazda Händler nehmen gegen den Markttrend zuWachtsumstreiber Mazda CX-5 ©Mazda Motor Europe GmbH

Mazda Deutschland ist mit diesem Zuwachs im Monat April der absolute Gewinner unter den Marken mit über 0,5 Prozent Marktanteil. Am Wachstum sind maßgeblich die neuen Mazda Modelle mit SkyActiv-Technologien beteiligt „Besonders beeindruckend ist der nachhaltige Erfolg des Mazda CX-5, der sich auch im dritten Jahr nach Markteinführung größter Begehrlichkeit erfreut“, teilte Bernhard Kaplan mit, Direktor Vertrieb bei der Mazda Motors Deutschland GmbH. Das Mazda SUV konnte seinen Absatz im April auf rund 1.400 Exemplare fast verdoppeln. Auch der neue Mazda3 kam auf ein Plus von rund 50 Prozent auf nahezu 900 Neuzulassungen. Der Mazda MX-5 Roadster, der heuer sein 25-jähriges Jubiläum feiert, legte um 56 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu.

Mazda Modelle im bisherigen Jahresverlauf auf Erfolgskurs

Auch in den ersten vier Monaten des Jahres hat der Absatz der Mazda Modelle erheblich stärker zugenommen als der deutsche Markt, der um 2,9 Prozent auf 985.850 Einheiten geklettert ist: Die hiesigen Mazda Autohäuser überreichten zwischen Januar und einschließlich April 3.987 Neuwagen an Kunden als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt fuhren die Mazda Händler mit 19.085 Neuzulassungen ein Wachstum von 26,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit einen Marktanteil von 1,94 Prozent ein.

Das Mazda Händler-Netz wird noch engmaschiger

„Diese Steigerung ist nicht nur ein Erfolg der neuen Modelle mit Kodo-Design und SkyActiv-Technologien, sondern auch ganz wesentlich dem Einsatz und dem Engagement der Mazda Händler und deren Mitarbeiter zu verdanken“, sagte Josef A. Schmid, Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland. „Auch der hochwertige Modellmix und ein Privatkundenanteil von knapp 50 Prozent sind besonders positiv für die Mazda Partner.“ Aktuell führen 398 Mazda Händler 455 Stützpunkte. Derzeit gibt es noch rund 30 offene Gebiete; in den nächsten Monaten eröffnen gleich sechs neue Mazda Vertragshändler in Deutschland: das Autohaus Asbree in Vechta, das Autohaus Brüggemann in Osnabrück, das Autohaus Epple in Leonberg, das Autohaus Bögl in Neumarkt, das Autohaus Hönigk in Oranienburg, das Autohaus Huber in Pfarrkirchen/Eggenfelden und das Auto-Team in Albstadt.