Mazda Händler weiter auf Erfolgskurs

4.662 Mazda Modelle im Juni 2013 verkauft

Der japanische Automobilhersteller Mazda bleibt auf dem deutschen Pkw-Markt weiterhin in der Wachstumsspur. Im Juni verbuchten die Mazda Händler ein Plus von 7,7 Prozent auf 4.662 Neuzulassungen.

Mazda Händler weiter auf ErfolgskursBei Mazda geht's bergauf ©Mazda Motor Europe GmbH

Damit konnten die Mazda Händler ihren Marktanteil in einem auf 282.913 Einheiten gesunkenen Gesamtmarkt seinen auf 1,65 Prozent ausbauen. Als besonders gefragte Mazda Modelle stellten sich im Vormonat abermals das kompakte Mazda SUV CX-5 mit 1.740 Einheiten, der im Februar lancierte neue Mazda6 mit 834 Neuzulassungen und der Mazda3 dar, dessen Nachfolger am 18./19. Oktober seine Deutschlandpremiere feiert. „Selbst der Mazda MX-5 ließ sich von den Wetterkapriolen im Juni nicht stoppen: Der erfolgreichste Roadster der Welt verbuchte ein Verkaufsplus von 20 Prozent“, erklärte Bernhard Kaplan, Direktor Vertrieb von Mazda Deutschland.

Mazda Händler kommen im ersten Halbjahr auf 2,7 Prozent Zuwachs

Neu zugelassenen Mazda Modelle gab es im ersten Halbjahr 2013 satte 23.329; ein Zuwachs von 2,75 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Mazda zählt damit zu den wenigen Marken, die in einem insgesamt um 8,1 Prozent geschrumpften Markt einen Wachstumskurs verbuchen konnten. Der Marktanteil der Mazda Händler legte währenddessen auf 1,55 Prozent zu. Bestseller von Januar bis Juni 2013 war der Mazda CX-5 mit 7.002 Einheiten; er verzeichnete eine Steigerung von 85 Prozent. Der neue Mazda6 fuhr mit 4.588 Einheiten einen Zuwachs von 69 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum ein.

Absatz der Mazda Modelle pro Autohaus deutlich herhöht

„Trotz des herausfordernden Marktumfeldes haben es unsere Mazda Händler geschafft, den Absatz pro Vertriebsstützpunkt um rund 50 Prozent zu steigern. Dafür gebührt ihnen unser größter Respekt und Dank“, freute sich Josef A. Schmid, Geschäftsführer von Mazda Deutschland. „Weiteres qualitatives Wachstum erwarten wir mit den ab Juli wesentlich verkürzten Lieferzeiten beim CX-5 sowie mit dem in Kürze startenden Vorverkauf für den neuen Mazda3.“