Mazda MX-5 Ice Race 2011

Deutsches MX-5 Team unter den Top Ten

Eine spannende Aufholjagd bescherte dem russischen Mazda MX-5 Team den Sieg vor Australien. Auf der Piste aus Eis hatte der MX-5 Roadster überhaupt keine Probleme.

Mazda MX-5 Ice Race 2011Mazda MX5 auf Eis ©Mazda Motor Europe GmbH

Dem Mazda MX-5 gelang es, dem Lake Kallsjön im schwedischen Åre seinen Sportsgeist imponierend unter Beweis zu stellen. Vom 21. bis 24. Februar 2011 fuhren 26 internationale Crews bei klirrenden Minustemperaturen unter wolkenfreiem Himmel um die Auszeichnung des MX-5 ICE RACE Champions. Am Schluss des auf dem fünf Kilometer langen Kurs über vier Stunden abgehaltenen Rennens lag nach aufregender Hatz das russische Team ganz knapp vorn vor der australischen Crew, die die Gefühle der Zuschauer durch ihre Ungezwungenheit im Nu erwärmten.

Deutscher Mazda MX-5 auf Platz neun

Von den drei Mazda MX-5, die für Deutschland fuhren, kam eine Crew in die Top Ten. Mit Rang neun erreichte das dritte deutsche Team die beste nationale Wertung vor Team Deutschland 2 (Rang 17) und Team Deutschland 1 (Rang 18). Der erfolgreichste deutsche MX-5 ging im Schneeleoparden-Design unter Teamchefin Tanja Hoppmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mazda Motors Deutschland, an den Start. Die Raubkatze absolvierte überlegen zwei lange Trainingseinheiten, ein Qualifying zur Festlegung der Startaufstellung und das in zwei Hälften aufgeteilte Rennen.

MX-5 brilliert auf Eis

„Wir mussten einige Teams an uns vorbeiziehen lassen, die noch etwas schneller als unser Schneeleopard waren“, erinnert sich Hoppmann schmunzelnd an die Leistung ihres Teams. „Am MX-5 hat es nicht gelegen. Der Roadster hat sich auf dem Eis von seiner besten Seite gezeigt.“ Highlight des Mazda ICE RACE 2011 waren das Gala Dinner und die Show für Fahrer, Teams sowie geladene Gäste. Jeff Guyton, Präsident und CEO Mazda Motor Europe, beglückwünschte alle Mitstreiter und übergab entsprechende Preise an die müden, aber glücklichen Mazda MX-5-Fahrer.