Mercedes-Benz: Verkäufe im Juli 2011

Mercedes Händler steigern ihre Zahlen

Mercedes-Benz ist mit dem besten Juliabsatz der Firmengeschichte erfolgreich ins dritte Quartal gestartet. Weltweit fanden 100.391 (i.V. 97.727) Pkw ein neues Heim, der Absatz der smart– und Mercedes-Händler toppte den Vorjahresvergleichsmonat damit um 2,7 Prozent.

Mercedes-Benz: Verkäufe im Juli 2011Dauerbrenner Mercedes S-Klasse ©2011 Daimler AG

Mercedes-Benz führte letzten Monat in den USA seinen Wachstumskurs weiter fort. Das Absatzvolumen stieg um 9,4 Prozent auf 19.006 (i.V.17.367) Fahrzeuge. Seit Jahresbeginn liegt das Plus bei 7,3 Prozent, 129.932 (i.V. 121.041) Einheiten wurden ausgeliefert. Hohe Zuwächse wurden im Juli in Taiwan (plus 46,5 Prozent) und Südkorea (plus 20,3 Prozent) verbucht, hier kamen die Stuttgarter gleichzeitig auf einen neuen Bestwert. In Japan feierte Mercedes-Benz einen starken Anstieg von 29,2 Prozent. Über Auslieferungen auf Rekordniveau freute man sich auch in Russland, wo die Absätze um 37,0 Prozent anzogen.

Mercedes Händler weltweit erfolgreich

Die Verkäufe der Mercedes Händler in Indien im bisherigen Jahresverlauf überflügelten den Wert aus 2010 um 33,0 Prozent. In Brasilien betrug das Wachstum im Juli 59,5 Prozent. Als geschäftiger Monat wurde der Juli auch in Südafrika (plus 28,0 Prozent) und der Türkei (plus 29,3 Prozent) empfunden. Innerhalb der Region Westeuropa fanden die Modelle von Mercedes-Benz seit Jahresbeginn unter anderem in Belgien (plus 10,6 Prozent) und Schweden (plus 19,2 Prozent) viele Freunde.

Mercedes-Benz hat treue deutsche Kunden

Mercedes-Benz behauptete in seinem größten Markt Deutschland mit 10,1 Prozent wieder den größten Marktanteil unter den Premiumherstellern. Der Mercedes CLS und die S-Klasse belegten im Oberklassesegment des KBA ebenso die Spitzenplätze wie das E-Klasse Coupé und der SLK Roadster bei den Sportwagen. Die C-Klasse Limousine avancierte zum meistverkauften Modell der Premiumwettbewerber in der gehobenen Mittelklasse. Der Absatz in Deutschland lag im Juli mit 23.098 (i.V. 23.556) verkauften Einheiten nahezu auf dem hohen Volumen vom Juli 2010. Per Juli befand sich der Absatz der smart- und Mercedes-Händler mit 146.111 (i.V. 146.014) Pkw leicht über dem Niveau des Vorjahres.